Titelaufnahme

Titel
Karies bei der chronischen Polyarthritis und dem Sjögren Syndrom - eine systematische Übersicht / eingereicht von Azam Gomari
Verfasser / VerfasserinGomari, Azam
Begutachter / BegutachterinGruber, Reinhard
Erschienen2012
Umfang68 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2012
Anmerkung
Zusammenfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Karies / chronische Polyarthritis / Sjögren Syndrom / Gingivitis / Xerostomie
Schlagwörter (EN)caries / chronic polyarthritis / Sjögren Syndrome / gingivitis / xerostomia
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-3460 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Karies bei der chronischen Polyarthritis und dem Sjögren Syndrom - eine systematische Übersicht [1.52 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel: Das Ziel dieser Diplomarbeit war die systematische Erhebung des Wissensstandes im Bezug auf den Zusammenhang und der Assoziation von Karies beim primären und sekundären Sjögren Syndrom sowie der cP (chronischen Polyarthritis). Desweiteren sollten auch Therapiestudien, die sich mit der Prävention von neuen kariösen Läsionen bei diesem Patientenkollektiv beschäftigten, abgehandelt werden.

Methoden: Grundlage der Arbeit war eine systematische Literatursuche. Zu diesem Zwecke wurden die Begriffe "Sjögren's Syndrom" mit dem Begriff "Karies" sowie "rheumatoid arthritis" (der angelsächsische Begriff für cP) und Karies in der Suchmaschine PubMed kombiniert und die vorliegenden Originalarbeiten analysiert. Folgende Parameter wurden erhoben: Zahl der Patienten, Geschlecht, Alter, Dauer der Erkrankung, Prophylaxemaßnahmen, Hygieneparameter wie PI (Plaqueindex), GI (Ginigivaindex) und ST (Sondierungstiefe), DMFT (Decayed missing filled teeth), Speichelfluss und -zusammensetzung, spezifische Antikörper, Therapiemethoden, Vorhandensein anderer Erkrankungen, Zusammensetzung der Mikroflora sowie das Vorhandensein systemischer Entzündungsparameter wie z.B. C - reaktives Protein (CRP).

Ergebnis: Die Suchanfrage nach cP und Karies (DMFT) ergab insgesamt 135 Ergebnisse, die Suchanfrage nach Sjögren Syndrom und Karies (DMFT) ergab weitere 123 Ergebnisse, diese wurden auf ihre Relevanz untersucht und in klinische Studien und Review-Artikel unterteilt, wobei nur humane Studien einflossen, während rein grundlagenwissenschaftliche Studien und in vitro Studien nicht Teil der Diplomarbeit waren. Die Datenlage der untersuchten Parameter lassen auf einen Zusammenhang zwischen Karies und dem Sjögren Syndrom bzw. der cP schließen.

Schlussfolgerung: Die Ursachen und Zusammenhänge zwischen Karies und der rheumatoiden Arthritis bzw. dem Sjögren Syndrom sind mannigfaltig und der Zusammenhang ist auf unterschiedliche Parameter und Einflüsse zurückzuführen. Welcher Faktor nun für diesen Zusammenhang verantwortlich ist, oder ob ein Zusammenspiel mehrer Parameter ursächlich ist, ist noch unklar bzw. kontrovers diskutiert. Einzig und allein der Zusammenhang zwischen einem durch die Erkrankung verursachten verminderten Speichelfluss und Karies ist klar. Daher besteht die Notwendigkeit neuer, am besten randomisiert und prospektiv geführter Studien die den genauen Zusammenhang der angegebenen Parameter mit der Karies untersuchen.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim: The aim of this work was to make a systematic review investigating the association between caries and the primary or secondary Sjögren`s syndrome as well as with rheumatoid arthritis (RA).

Furthermore, clinical trials dealing with the issue of prevention of carious lesions were part of this study.

Methods: This work consisted of a literature review, searching for keywords such as "Sjögren`s Syndrome" in combination with "caries" and for "rheumatoid arthritis" and "caries" in PubMed. The studies found have been analyzed and the following parameters have been collected: numbers of examined patients, sex, age, duration of disease, hygienic care, hygienic parameters like PI (plaqueindex), GI (gingivaindex) and PD (pocket probing depth), the DMFT (decayed missing filled teeth), the saliva flow rate and its composition, specific antibodies, other diseases, the composition of the oral microflora and the presence of inflammatory parameters like CRP.

Results: 135 studies investigating RA and caries and 123 investigating Sjögren`s syndrome and caries have been identified and were divided into clinical trials and reviews. Only studies with human subjects were examined, whereas basic scientifical studies and in vitro studies have been excluded. The analyzed parameters indicate a relationship between caries and the Sjögren`s syndrome and RA respectively.

Conclusion: The causes and correlations between caries and the rheumatoid arthritis are various and the association between these two can be linked to different parameters. Which parameter is the most responsible one or if an interaction between more parameters could be the cause remains unclear. Only the association between a decreased salivary flow caused by the disease and caries is evident. Therefore more randomized clinical trials are necessary to clarify the correlation between the different parameters and caries.