Bibliographic Metadata

Title
National survey on emotional and behavioral problems in children 6-18 years old in Kosovo / submitted by Mimoza Shahini
AuthorMimoza, Shahini
CensorJohannes Wancata
Published2011
Description156 Bl. : graph. Darst., Kt.
Institutional NoteWien, Med. Univ., Diss., 2011
Annotation
Zsfassung in dt. Sprache
LanguageEnglish
Bibl. ReferenceOeBB
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Praevalenz / Internalisierung / Externalisierung / Somatisierung / Depression / CBCL (Child Behavior Checklist)
Keywords (EN)Prevalence / Internalizing / Externalizing / Somatization / Depression / CBCL(Child Behavior Checklist)
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-4076 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
National survey on emotional and behavioral problems in children 6-18 years old in Kosovo [1.38 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Ziele: Ziel der Studie war die Einschaetzung der Praevalenz von emtionalen und Verhaltensproblemen bei Kosovarischen Schulkindern im Alter von 6-18 unter Einbeziehung von Praediktoren wie Alter, Geschlecht, Region (Stadt/Land) u.a. Die Studie basiert auf der CBCL (Child Behavior Checklist) von Achenbach und verwendet die subjektiv angegebene Einschaetzung von emtionalen und Verhaltensproblemen fuer die Altersgruppe 11 -18 und die kombinierte Einschaetzung von Eltern und Kindern fuer das Alter 6-18. Methode: Eine Stichprobe von 1374 Eltern, 1300 Jugendlichen und 343 Lehrern von Kinder und Jugendlichen im Alter von 6 bis 18 aus 5 Regionen des Kosovo, wurde randomisiert rekrutiert. Die Child Behavior Checklist (CBCL/6-18), der Youth Self Report (YSR) und die Teacher's Report Form (TRF), wurden zur Einschaetzung der Praevalenz von emtionalen und Verhaltensproblemen und Uebereinstimmung zwischen Informanten verwendet.

Ergebnisse: Die meisten Skalen der YSR und TRF zeigten eine befriedigende Konsistenz bei einer Praevalenz von 17.2% von Eltern, die emtionale und Verhaltensprobleme angaben. Praevalenzraten lagen bei 18.6 % fuer Internalisierung von Problemen und bei 10.7% fuer Externalisierung. Die haeufigsten Subskalen waren Somatisierung ( 9.6%), Kognitive Probleme ( 8.1%) und Depression ( 7.3%), Ergebnisse zeigten eine mittlere bis hohe Uebereinstimmung zwischen Eltern und Lehrern, eine niedrige bis mittlere mittlere Uebereinstimmung zwischen Kindern und Eltern und Lehrern und wenig Uebereinstimmung zwischen Jugendlichen und Lehrern. Die Ergebnisse sind aehnlich denen vergleichbarer Studien Schlussfolgerungen: Im Allgemeinen unterstuetzten die Ergebnisse die aehnlicher CBCL Studien zu Unterschieden und Aehnlichkeiten im Kontext von ASEBA (Achenbach System of Empirically Based Assessment) Instrumenten. Die von Eltern angegebene Praevalenz von Angst, Somatisierung und PTBS ist besonders relevant weil sie Hinweis sein kann dass ein hoher Prozentsatz von Jugendlichen im Kosovo traumatische Erfahrungen gemacht haben und in diesem Zusammenhang unter emotionalen Reaktionen leiden.

Abstract (English)

Objective: The purpose of this study was to estimate the prevalence of emotional and behavioral problems in children 6-18 years in school setting in Kosovo. This study focuses upon the method of using the CBCL(Child Behavior Checklist) by Achenbach to estimate the reported prevalence by parents, adolescents and teachers. Methods: A group of 1374 parents, 1300 youth and 343 teachers of children and adolescents aged 6 to 18 years, from 5 different regions of Kosovo, were randomly recruited. The Child Behavior Checklist (CBCL/6-18), Youth Self Report ( YSR) and the Teacher's Report Form (TRF), have been used to asses prevalence of emotional and behavior problems and also the agreement between informants.

Results and: Most scales of the CBCL, YSR and the TRF showed a satisfactory internal consistency. We found a prevalence of 17.2% of parents reporting emotional and behavioral problems in total, 18.6 % for Internalizing and 10.7% for Externalizing. The most prevalent subscales were found, Somatic complains ( 9.6%), Thought problems( 8.1%) and Anxious Depressed, ( 7.3%), Results showed a moderate to high agreement between informants. Conclusion: In general, this study supports previous findings concerning CBCL with similarities and differences in emotional and behavioral problems in cross-cultural studies. The prevalence of, anxiety, somatization and PTSD reported by parents in this sample of children and adolescents is particularly noteworthy because may indicate that a high percentage of youth in Kosovo encounter traumatic events and experience significant emotional responses associated with these events.