Titelaufnahme

Titel
Regulation and effects of interleukin-33 in human cells of the vessel wall / submitted by Dr. med. univ. Eliana Montanari
Weitere Titel
Regulierung und Effekte von Interleukin-33 in humanen Zellen der Gefäßwand
VerfasserMontanari, Eliana
Begutachter / BegutachterinWojta, Johann
ErschienenWien, 2016
UmfangXIV, 122 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Atherosklerose / Interleukin-33 / GM-CSF / M-CSF / Netrin-1 / Semaphorin-3A / Risikofaktoren
Schlagwörter (EN)atherosclerosis / interleukin-33 / GM-CSF / M-CSF / netrin-1 / semaphorin-3A / risk factors
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-7490 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Regulation and effects of interleukin-33 in human cells of the vessel wall [11.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Englisch)

Background: Atherosclerosis is promoted by different risk factors, for example advanced glycation end products (AGEs), oxidized phospholipids and mechanical strain. Various cytokines such as interleukin (IL)-33, a strong activator of endothelial cells (ECs), also play a role in this disease. Neuronal guidance cues are essential in the development of the nervous system but are also involved in atherosclerosis. For example, netrin-1 inhibits macrophage emigration from the plaques and stimulates smooth muscle cell (SMC) migration into the intima of the vessel wall. Granulocyte macrophage-colony stimulating factor (GM-CSF) and macrophage-CSF (M-CSF) have a chemotactic effect on monocytes and promote survival and activation of macrophages in atherosclerotic lesions.

Methods and results: IL-33 stimulated the expression of netrin-1 and semaphorin-3A in human ECs through NF-kappaB, like for the upregulation of GM-CSF and M-CSF production. In contrast to the induction of CSF expression, this effect was only partially independent of IL-1. The 3-hydroxy-3-methylglutaryl-CoenzymeA (HMG-CoA) reductase inhibitor fluvastatin inhibited the increase in M-CSF but not in GM-CSF, netrin-1 and semaphorin-3A expression. IL-33, IL-1beta, netrin-1, semaphorin-3A, GM-CSF and M-CSF protein were detected in ECs from human atherosclerotic plaques by immunofluorescence analysis. AGEs, oxidized phospholipids and mechanical strain showed no influence on IL-33 expression.

Conclusion: Through stimulation of neuronal guidance cue expression with subsequent retention of macrophages and migration of SMCs to the intima, IL-33 may promote chronic inflammation and disease progression within atherosclerotic lesions. CSF upregulation by IL-33 may further enhance the inflammatory process by recruiting additional monocytes and promoting activation and survival of plaque macrophages.

Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Atherosklerose wird durch verschiedene Risikofaktoren wie fortgeschrittene Glykierungsendprodukte, oxidierte Phospholipide und mechanische Belastung gefördert. Unterschiedliche Zytokine wie Interleukin (IL)-33, einem starken Aktivator von Endothelzellen (ECs), spielen ebenfalls eine Rolle bei dieser Erkrankung. Neuronale Leitmoleküle sind in der Entwicklung des Nervensystems essentiell, aber auch in Atherosklerose involviert. Z.B. hemmt Netrin-1 die Auswanderung von Makrophagen aus den Plaques und stimuliert die Migration von glatten Muskelzellen (SMCs) in die Intima der Blutgefäßwand. Granulozyten Makrophagen-Kolonie stimulierender Faktor (GM-CSF) und Makrophagen-CSF (M-CSF) wirken chemotaktisch auf Monozyten und fördern Überleben und Aktivierung von Makrophagen in atherosklerotischen Läsionen.

Methoden und Ergebnisse: IL-33 stimulierte die Expression von Netrin-1 und Semaphorin-3A in humanen ECs über NF-kappaB, wie bei der Hochregulierung der GM-CSF und M-CSF Produktion. Im Gegensatz zur Induzierung der CSF Expression war dieser Effekt nur teilweise IL-1-unabhängig. Der 3-hydroxy-3-methylglutaryl-Coenzym A (HMG-CoA)-Reduktase-Inhibitor Fluvastatin hemmte die Erhöhung der Expression von M-CSF, aber nicht von GM-CSF, Netrin-1 und Semaphorin-3A. IL-33, IL-1beta, Netrin-1, Semaphorin-3A, GM-CSF und M-CSF Protein wurden mittels Immunfluoreszenzanalyse in ECs von humanen atherosklerotischen Plaques detektiert. AGEs, oxidierte Phospholipide und mechanische Belastung zeigten keinen Einfluss auf die IL-33 Expression.

Schlussfolgerung: Über die Stimulation der Expression von neuronalen Leitmolekülen mit darauf folgender Retention von Makrophagen und Migration von SMCs in die Intima könnte IL-33 die chronische Entzündung und Progression der Erkrankung in atherosklerotischen Läsionen fördern. Die Hochregulierung von CSFs durch IL-33 könnte durch Rekrutierung von zusätzlichen Monozyten und Förderung von Aktivierung und Überleben von Plaquemakrophagen den entzündlichen Prozess weiter verstärken.