Titelaufnahme

Titel
CAD/CAM in der Zahnmedizin - Full Arch Versorgung eines dekompensierten Lückengebisses mit Vertikalverlust mittels CAD/CAM / eingereicht von Peter Reichenbach
Weitere Titel
CAD/CAM in dentistry - Prosthetic full arch restoration of decompensated edentulous arches with loss of occlusal vertical dimension
VerfasserReichenbach, Peter
Begutachter / BegutachterinMoritz, Andreas ; Laky, Markus
ErschienenWien, 2016
Umfang87 Blatt : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Univ., Diplomarbeit, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in englischer Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)CAD / CAM / Lückengebiss / Vertikalverlust / Bisshebung / Zirkonoxid / M True Definition Scanner / Intraoralscanner / Fallbericht
Schlagwörter (EN)CAD / CAM / edentulousness / loss of vertical dimension / verticalization / Zirkonoxid / M True Definition Scanner / intra oral scanner / case report
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-8066 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
CAD/CAM in der Zahnmedizin - Full Arch Versorgung eines dekompensierten Lückengebisses mit Vertikalverlust mittels CAD/CAM [3.22 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zahnverlust (bedingt durch Karies oder Parodontitis) und Zahnhartsubstanzverlust (Erosion) ohne Lückenversorgung stellt das Grundproblem für den Verlust der vertikalen Dimension und der damit einhergehenden Begleitphänomene wie: Kiefergelenksbeschwerden, wie auch Beeinträchtigung der Kaufunktion, Phonetik und Ästhetik dar. Die über Jahre andauernde Fehlbelastung bedingt starke Abrasionen und Kippung der Restbezahnung.

Diese Diplomarbeit soll dem Leser anhand eines Patientenfalls, die umfangreiche Diagnostik und die prothetischen Versorgungsmöglichkeiten, insbesondere in Bezug auf die Vertikalerhöhung, sowie die praxisorientierten Arbeitsschritte von der ersten Vorstellung bis zur Übergabe der fertigen Versorgung näherbringen. Im Speziellen soll gezeigt werden, dass es mittlerweile möglich ist mittels CAD/CAM (Computer Aided Design/Computer Aided manufactoring) gesamte Zahnbögen prothetisch zu versorgen.

Das Ziel der Behandlung war in erste Linie die Wiederherstellung der vertikalen Höhe, der Wiederaufbau einer funktionellen Kaufunktion und die Herstellung einer adäquaten Ästhetik.

Die ersten Schritte waren eine ausführliche Diagnostik und Anamneseerhebung, Durchführung röntgenologisch bildgebender Verfahren und deren Durchzeichnung, achsiographische Aufzeichnungen und deren Auswertung wie auch eine Literaturre- cherche über Vor- und Nachteile der in Frage kommenden Versorgungsmöglichkeiten. Als wir uns gemeinsam mit dem Patienten zu einer Therapieoption entschlossen hatten, wurden für die Zeit der konservativen Vorsanierung eine Vertikalisierungsschiene und später provisorische Zwischenlösungen angefertigt. Das Ergebnis zeigt, dass es heutzutage möglich ist, mittels moderner CAD/CAM Geräte eine provisorische Versorgung für den gesamten Zahnbogen zu erstellen, die sowohl den funktionellen als auch den ästhetischen Ansprüchen gerecht wird. Darüber hinaus kann die provisorische Versorgung dazu genützt werden, um eine Erhöhung der vertikalen Dimension auszutesten, anzupassen und anzugewöhnen. Sie dient auch dem Schutz der Restbezahnung vor chemischen Einflüssen und Abrasion.

Nach erfolgter Vorsanierung kann mittels CAD/CAM eine dauerhafte Versorgung aus Vollkeramik erstellt werden.

Als Schlussfolgerung kann gesagt werden, dass CAD/CAM eine moderne, patientenfreundliche und schnelle Lösung ist, um Patienten mit dekompensierten Lückengebissen selbst mit dem Verlust der vertikalen Höhe, zu versorgen.

Zusammenfassung (Englisch)

Tooth loss (caused by caries or periodontitis) without gap closure is one of the Major reasons when it comes to loss of vertical dimension as well as all other associated accompanying phenomena as: temporal-mandibular joint disorders and impairment of chewing function, phonetics and aesthetics. The dysfunctional stress over the years causes strong abrasion and tilting of the remaining teeth. This thesis is intended to give an overview of the extensive diagnostics and prosthetic treatment options, particularly in relation to the vertical increase, as well as the practical steps taken from the first concept to the final restoration on the basis of a patient case. In particular, it will be shown that it is now possible to provide entire CAD/CAM generated prosthetic full arch restorations.

The goal of the treatment was the restoration of the vertical dimension, the reconstruction of a viable chewingfunction and the establishment of adequate esthetics.

The first steps were a comprehensive anamnesis, cephalometrics with subsequent evaluation, axiographic records including the evaluation, and literature Research about pros and contras of the possible treatment options. Once the therapeutic option was decided on, the creation of a transitional prothesis as a temporary treatment during the period of conservative rehabilitation began. The results show, that it is nowadays possible to create a temporary restoration for the entire dental arch that fulfill both functional and esthetic requirements by using modern CAD / CAM equipment. In addition, the temporary restoration can be utilized to test, adjust and get accustomed to vertical changes. It also serves to protect the remaining teeth from chemical attacks and abrasion. After the conservative treatment a sustainable all-ceramic restoration can be created by means of CAD/CAM. It can be concluded that CAD/CAM is a modern, patient-friendly and fast solution to provide patients with decompensated gap dentures even after loss of vertical dimension with prosthetic restorations.