Titelaufnahme

Titel
Viabilität oraler Fibroblasten, osteoblastärer Zellen sowie von Mäusefibroblasten nach einer simulierten endodontischen Behandlung mittels Spüllösungen im Vergleich zur Laseranwendung / eingereicht von Thomas Tauber
VerfasserTauber, Thomas
Begutachter / BegutachterinCvikl, Barbara ; Franz, Alexander
Erschienen2015
Umfang88 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2015
Anmerkung
Zusammenfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)MG-63 / L929 / GF / Viabilität / CHX / NaOCl / Er:YAG / Diode
Schlagwörter (EN)MG-63 / L929 / GF / viability / CHX / NaOCl / Er:YAG / Diode
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-6363 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Viabilität oraler Fibroblasten, osteoblastärer Zellen sowie von Mäusefibroblasten nach einer simulierten endodontischen Behandlung mittels Spüllösungen im Vergleich zur Laseranwendung [3.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Spezielle Laser sind als Desinfektions-Adjuvantien bei Entzündungen des Endodonts zur Therapie geeignet. Bisherige Studien haben sich über die mikrobiologischen Auswirkungen dieser Laser beschäftigt. Weitestgehend unerforscht ist der Effekt der Laseranwendung in der Endodontie auf umliegende Zellen und deren Viabilität.

Zielsetzung: Ziel war die Wirkung von endodontischer Laseranwendung im Vergleich zu Spüllösungen auf durch eine Dentinschicht abgeschirmte Zellen zu erforschen und somit eine klinische Situation zu simulieren.

Methodik: Um die Viabilität der durch eine Dentinschicht abgeschirmten Zellen (GF, L929, MG-63) zu untersuchen, wurden die Zellen durch eine Dentinschicht entweder mit 2 unterschiedlichen Lasern (Diodenlaser bzw.

Er:YAG-Laser), mit 2 unterschiedlichen konventionellen Spüllösungen (CHX bzw. NaOCl) behandelt oder unbehandelt belassen. Die Viabilität der Zellen wurde mittels MTT ermittelt. Zudem erfolgte eine Fotodokumentation.

Ergebnisse: Die Daten zeigen, dass es bei allen drei Zelllinien zu einer stärkeren Reduktion der Viabilität in den direkten Behandlungsgruppen ohne Dentinschicht mit Er:YAG-Laser, Diodenlaser, CHX und NaOCl im Vergleich zu deren äquivalenten Behandlungsgruppen durch eine Dentinschicht kam. Weiters war die Viabilitätsreduktion bei Behandlungen durch eine Dentinschicht mit CHX und NaOCl stärker im Vergleich zu Er:YAG-Laser und Diodenlaser. Die Fotos bestätigen die Ergebnisse der MTT Tests. Schlussfolgerung: Es gibt einen Einfluss von Er:YAG-Laser, Diodenlaser, CHX- und NaOCl-Spülung auf die Viabilität von osteoblastären Zellen (MG-63), Mäusefibroblasten (L929) und gingivaler Fibroblasten (GF) im "in vitro"-Versuch. Vor allem durch deren direkte Behandlung kommt es zu einer Reduktion der Viabilität in allen 3 Zelllinien. Bei Behandlung durch eine Dentinschicht wurde die Zytotoxizität der jeweiligen Behandlung abgeschwächt, blieb aber in gewissem Maße bei CHX und NaOCl immer vorhanden.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Special lasers are used as disinfection-adjuvant for therapy of inflammatory diseases of the endodont. Previous studies have concentrated on the microbiological effects of laser treatment. Unknown is, how the laser in the endodontic treatment affects the circumjacent cells and their viability.

Objectiv: Our objective was to explore the effects of an endodontic lasertreatment in comparison to antimicrobial irrigants through a cell protecting dentin layer and therefore create a clinical situation.

Methods: To investigate the viability of dentin layer protected cells (GF, L929, MG-63), the cells were either treated with 2 different laser (Diode-laser or Er:-YAG-Laser), or 2 conventional antimicrobial irrigants (CHX or NaOCl) or left untreated. The viability of the cells was determined by MTT. Photo-documentation was also performed.

Results: Our data show that there is a higher reduction of viability in the direct treatment groups without dentin layer in comparison to the indirect treatment groups through a dentin layer. Furthermore the viability reduction in the indirect treatment groups through a dentin layer with CHX and NaOCl was higher than in comparison to treatment with Er:YAG-laser and Diodelaser.

Conclusion: There is an influence of Er:YAG-laser, Diodelaser, CHX and NaOCl irrigation on the viability of osteoblast cells (MG-63), mouse fibroblasts (L929) and gingiva fibroblasts (GF) in "in vitro" experiment. Especially through direct treatment there is a reduction of viability in all three cell types. Treating through a dentin layer, the cytotoxic effect decreased in all groups, but still remained in the treatment groups CHX and NaOCl.