Titelaufnahme

Titel
Entwicklung einer neuen, automatisierten Messtechnik für die Anwendung auf klinische chemischen Routineanaysern zu Bestimmung der Koffeeinausscheidung im Harn / Rosmarie Barbara Reiter-Reisacher
Verfasser / VerfasserinReiter-Reisacher, Rosmarie
Begutachter / BegutachterinWeninger, Manfred
Erschienen2008
Umfang153 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Diss., 2008
SpracheDeutsch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Koffein / Vergleich zwischen VITROS® 5,1 FS Chemistry System und HPLC / MicroTipTM Technologie
Schlagwörter (EN)Caffeine / Comparison between VITROS® 5,1 FS Chemistry System and HPLC / MicroTipTM Technology
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-2118 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Entwicklung einer neuen, automatisierten Messtechnik für die Anwendung auf klinische chemischen Routineanaysern zu Bestimmung der Koffeeinausscheidung im Harn [1.35 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Koffeinbestimmungen in Serum oder Plasma dienen zur Diagnose und Behandlung von Koffein bei Neugeborenen und zur Überwachung des Koffeinspiegels bei entsprechender Therapie. Teil dieser Studie war es, die Koffeintestung in Blut mittels der in einem pädiatrischen Labor etablierten Messmethode, der HPLC mit der patentierten MicroTipTM Technology am VITROS® 5,1 FS Chemistry System zu vergleichen. Weiters wurde der VITROS® CAFFN Test für eine Messung aus Urin evaluiert und die Ausscheidungskinetik von Koffein bei Erwachsenen untersucht. Beim Methodenvergleich HPLC vs. MicroTip* Technologie wurde ein Korrelationskoeffizient von 0,99 berechnet. Beim Vergleich zwischen wässrigen Koffeinlösungen und gespikeden Leerharnen war die durchschnittliche prozentuelle Abweichung vom theoretischen Sollwert der wässrigen Koffeinlösung (4,24%) geringer als die der mit wässriger Koffeinlösung versetzten Urine (9,75%). Die Variationskoeffizienten für die Urintestung in der Serie lagen zwischen 2,39% und 2,64%, die für die Messungen von Tag zu Tag zwischen 1,89% und 4,15%. Die Untersuchungen der Ausscheidungskinetik ergaben, dass sowohl im Plasma als auch im Urin die durchschnittliche maximale Koffeinkonzentration 90 Minuten nach Applikation erreicht wurde. Die mittlere Halbwertszeit t des Koffeinabbaues wurde mit 5,83 Stunden (SD: 2,75) ermittelt und die durchschnittliche Eliminationskonstante k mit 0,14 (SD: 0,06) berechnet.

Die Ergebnisse der Evaluierung des VITROS® CAFFN Tests für Urin, belegen, dass diese Analysemethode geeignet ist, Koffein in einem Konzentrationsbereich von 30myg/ml bis 1myg/ml im Urin nachzuweisen. Die Testung von Koffein aus Blut auf dem automatisierten VITROS® 5,1 FS Chemistry System korreliert hervorragend mit der etablierten HPLC-Methode und ist dieser vorzuziehen.

Zusammenfassung (Englisch)

Serum or plasma caffeine measurements are used in the diagnosis and treatment of caffeine and theophylline overdose in neonates and in monitoring levels of caffeine to ensure appropriate therapy. Part of that study was to compare caffeine testing for HPLC and the MicroTipTM Technology in a padiatric laboratory. Furthermore, an evaluation of the Caffeine Assay of Ortho Clinical Diagnostics OCD for urine was done.

Comparing HPLC vs. MicroTip* technology, a coefficient of correlation of 0,99 was calculated. A comparison of aqueous Caffeine solutions and the spiked urine samples showed, that the average percentage variance of the theoretical desired value of the watered Coffein solution was lower (4,24%) than that of the spiked urine samples(9,75%).The coefficient of variation for within-run precision was calculated between 2,39% and 2,64%, the coefficient of variation for the day-to-day precision was between 1,89% and 4,15%. Concerning the kinetics of elimination, it was shown, that in Plasma and Urine the average maximal concentration was found 90 minutes after.The middle half life time t of the caffeine degradation was calculated with 5,83 hours (SD: 2,75). The average constant of elimination k was calculated with 0, 14 (SD: 0, 06). The results of the evaluation of the caffeine Assay for urine show that the Analysis method is applicable to detect caffeine in urine in a concentration range between 30myg/ml and 1myg/ml. The caffeine testing on the VITROS® 5,1 FS Chemistry System correlates excellent with the established HPLC method and favours the use of an automated clinical chemistry system.