Titelaufnahme

Titel
Expression of 15-lipoxygenase-1 (ALOX15) in human Merkel cell carcinoma / submitted by Alexandra Fochtmann
Verfasser / VerfasserinFochtmann, Alexandra
Begutachter / BegutachterinErovic, Boban M.
Erschienen2015
Umfanggetr. Seitenzählg.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Tumorzellexpression / Lymphgefäßdichte / Prognostischer Marker / Sentinel Lymphknoten Biopsie / Podoplanin / Merkelzellkarzinom / Lymphknotendissektion / Lymphknotenratio / Neck Dissection / Bestrahlungstherapie
Schlagwörter (EN)tumor cell expression / lymphatic vessel density / prognostic marker / sentinel lymph node biopsy / podoplanin / merkel cell carcinoma / lymph node dissection / lymph node ratio / neck dissection / radiotherapy
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-2430 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Expression of 15-lipoxygenase-1 (ALOX15) in human Merkel cell carcinoma [3.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Merkelzellkarzinom ist ein hoch maligner und aggressiv wachsender Hauttumor. Die Tumorinzidenz steigt mit dem Alter. Wird die Diagnose in einem frühen Tumorstadium (Stadium I, II) gestellt, sollte im Idealfall die weite Resektion des Primärtumors durchgeführt werden.

Außerdem sollte, im Zuge der operativen Sanierung, eine Wächterlymphknotenbiopsie der regionären Lymphknotenstation angestrebt werden. Die vornehmlich lymphogene Metastasierung des Merkelzellkarzinoms wurde in der Literatur bereits hinreichend diskutiert. Frühere Studien weisen darauf hin, dass ALOX15 eine wichtige Rolle in der Karzinogenese und Metastasierung vieler Tumorarten spielt.

In die Studie wurden alle Patienten die an der Medizinischen Universität Wien zwischen 1994 und 2014 wegen eines Merkelzellkarzinom behandelt wurden eingeschlossen. Die Primärtumor Proben von 46 Patienten wurden immunhistochemisch gefärbt und im Anschluss histologisch analysiert. Zur Färbung wurde 15-lipoxygenase-1 (ALOX15), Podoplanin (D2-40) und MCPyV large T-protein antibody herangezogen. In weiterer Folge wurden zwei Patientengruppen gebildet. Patienten welche keinerlei Metastasen entwickelten (T1, T2 N0 M0) wurden der Gruppe I zugeteilt (20/46, 43%). Wohingegen Patienten mit Lymphknoten Metastasen (jedes T N1 M0) und/oder Fernmetastasen (jedes T jedes N M1) der Gruppe II zugeteilt wurden (26/46, 57%). Die Tumorzell-Expression von ALOX15, Podoplanin und MCPyV wurde als positive bzw. negativ klassifiziert. Des weitern wurde histologisch in jeder Probe 3 Hotspots, mit einer Maximalanzahl von Lymphgefäßen identifiziert und die durchschnittliche Lymphgefäßdichte errechnet. 19/23 (83%) Primärtumor Proben exprimieren ALOX15. Darüberhinaus zeigten alle Merkelzellkarzinom Metastasen (17/17, 100%) ALOX15 Expression.

Außerdem konnte gezeigt werden, dass Gruppe II Patienten (jedes T N1 M0; jedes T jedes N M1) verglichen mit Gruppe I Patienten (T1, T2 N0 M0) häufiger ALOX15 in ihren Primärtumoren exprimieren (11/12, 92% versus 8/11, 73%). Ausgehend von den vorliegenden Ergebnissen ist eine Hochregulation von ALOX15 in Merkelzellkarzinomen und deren Metastasen mit einem fortgeschritten Tumorstadium vergesellschaftet.

Zusammenfassung (Englisch)

Merkel cell carcinoma (MCC) is known to be a highly malignant and aggressive growing skin tumor. The tumor incidence increases with age. A diagnosis at an early stage (stage I, II) should lead to further surgical treatment (wide local excision of the primary tumor and nodal evaluation using sentinel lymph node biopsy). A retrospective medical chart review of 54 MCC patients treated at the Medical University of Vienna between 1994 and 2014 was conducted. Primary tumor samples of 46 MCC patients treated at our institution were immunostained for subsequent histological analysis. Samples were stained for 15-lipoxygenase-1 (ALOX15), Podoplanin (D2-40) and MCPyV large T-protein antibody. Two patient groups were established. Patients suffering from primary MCC without metastases (T1, T2 N0 M0) were allocated to Group I (20/46, 43%). Subjects diagnosed with regional lymph node metastases (any T N1 M0) and/or distant metastases (any T any N M1) were allocated to Group II (26/46, 57%). The tumor cell expression of ALOX15, Podoplanin and MCPyV was classified either positive or negative. Anti-D240 Antibody was used as a specific marker for lymphatic endothelium. For each sample, three hotspots with a maximum amount of lymphatic vessels were identified and the average lymphatic vessel density was determined. ALOX15 was expressed in 19/23 (83%) primary tumor samples and in all probes of metastases 17/17 (100%). ALOX15 was expressed more frequently among primary tumor samples of patients with regional lymph node metastases (any T N1 M0) and/or distant metastases (any T any N M1) compared to primary tumor probes of patients suffering from primary MCC without metastases (T1, T2 N0 M0) (11/12, 92% versus 8/11, 73%). Based on the results of the current investigation it appears likely that up-regulation of ALOX15 in primary MCC and metastasis is connected to an advanced stage disease.