Titelaufnahme

Titel
Vergleichsstudie verschiedener Adhäsivsysteme auf konventionell- und laserbehandelten humanen Dentinpräparaten / eingereicht von Gundula Pirklbauer
Verfasser / VerfasserinPirklbauer, Gundula
Begutachter / BegutachterinMoritz, Andreas ; Cvikl, Barbara
Erschienen2010
Umfang124 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2010
Anmerkung
Zusammenfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Adhäsivsysteme / Laserpräparation / konventionelle Präparationstechnik / humane Dentinpräparate / CAD/CAM / Abzugskraftmessung
Schlagwörter (EN)adhesive systems / laser praparation technique / conventionell praparation technique / human dentin samples / CAD/ CAM / shear bond strenght
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-6322 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Vergleichsstudie verschiedener Adhäsivsysteme auf konventionell- und laserbehandelten humanen Dentinpräparaten [12.34 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zielsetzung Diese Studie soll Aufschluss über die Frage liefern, ob konventionell oder laserpräpariertes humanes Dentin bessere Haftwerte in Kombination mit den Adhäsivsystemen Variolink® II/ Syntac®, Variolink® II/ ExciTE® oder RelyX* erzielt. Die klinische Konsequenz dieser Studie ist, einen möglichst dauerhaften Halt zwischen hochwertigen, keramischen Restaurationen und humanem Dentin in Abhängigkeit des Präparationsmediums und der Befestigungskomponente zu gewährleisten.

Material und Methodik Die präparierten (konventionell und Laser) Dentinpräparate werden mit den oben angeführten Adhäsivsystemen auf Cerec®- Blöcken befestigt und im Scherversuch mit einem Vorschub von 0,8mm pro Minute auf ihren adhäsiven Verbund getestet. Es wurden außerdem weiterführende Untersuchungen durchgeführt: die qualitative Analyse der Bruchstücke mittels Rasterelektronenmikroskop auf adhäsives, kohäsives, sowie gemischtes Bruchverhalten und die Untersuchung der Randdichte mittels 1 %-iger Methylenblaulösung.

Resultate Laserpräparierte Dentinscheiben zeigen signifikant bessere Haftwerte als konventionell präparierte Dentinscheiben. In allen Gruppen und Subgruppen erzielten mit RelyX* befestigte Dentinplättchen schlechtere Haftwerte als bei Verwendung der Adhäsivsysteme Variolink® II/ Syntac® und Variolink® II/ ExciTE®.

Die höchsten Abzugskraftwerte wurden mit Variolink® II/ Syntac® nach Präparation mit Laser ohne anschließender Ätzung und ohne Exkavation erreicht.

Schlussfolgerung Die Ergebnisse der Studie zeigen auf, dass laserpräpariertes Dentin nicht nur gleichwertige, sondern signifikant bessere Haftwerte an dentaler Keramik erzielt als konventionell beschliffenes Dentin. Bei dieser Studie erreichten die Adhäsivsysteme der 3. Generation bei genauer Anwendung durch den Behandler einen besseren Verbund zwischen Keramik und Dentin als Adhäsivsysteme der 7. Generation (All- in- one Systeme) oder selbstadhäsive Befestigungszemente.

Zusammenfassung (Englisch)

Aim Lasers are potential tools to remove caries and dental hard tissue.

Alltough there are several studies to this subject it is not clear if the tensile bond strength is equal to conventional methods. The aim of this study was to evaluate the shear bond strength of three types of adhesive materials on human dentin after using four different preparation techniques.

Methods Dentin disks prepared from extracted human third molars were divided into four preparation groups (bur, laser, laser + etching, laser + etching + sraping). Each group was subdivided into three groups with different types of adherent materials: Variolink® II/ Syntac®, Variolink® II/ ExciTE® and RelyX*.

To evaluate the resistance of the adhesive compound between the dentin disks and the Cerec®- system the samples were measured by a universal testing machine at a crosshead speed of 0,8mm/min. Another part of the study was to evaluate the fracture mode at the dentin- resin interface using the SEM and to test the marginal density of the adhesive systems.

Results The study showed that laser- irradiated dentin disks (without etching and without scrapping) achieved significant higher adhesion values than conventional prepared samples. The adhesive compound of RelyX* has the lowest values in every main group in comparison with dentin disks attached with Variolink® II/ Syntac® or Variolink® II/ ExciTE®.The highest adhesion values were found by laser- treated human dentin samples in adhesive compound with Variolink® II/ Syntac®.

Conclusion The results suggest that dentin surfaces prepared with the Er, Cr: YSGG laser may provide comparable or even increased adhesion values in comparison with conventional treated dentin disks, depending on the adhesive system. In this study the adhesive system of the 3rd generation Variolink® II/ Syntac® reached higher compound values than RelyX* or Variolink® II/ ExciTE®.