Titelaufnahme

Titel
The role of Siglec-G in atherosclerosis and liver inflammation / submitted by DI (FH) Sabrina Gruber
Weitere Titel
Die Rolle von Siglec-G in Atherosklerose und Leberentzündung
VerfasserGruber, Sabrina
Begutachter / BegutachterinBinder, Christoph J.
ErschienenWien, 2016
UmfangXV, 113 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Zusammenfassung in deutscher Sprache
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Atherosklerose / Leberentzündung / Siglec-G / natürliche Antikörper / Zellen
Schlagwörter (EN)atherosclerosis / liver inflammation / Siglec-G / natural IgM / cells
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-7327 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The role of Siglec-G in atherosclerosis and liver inflammation [3.97 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Es gilt heute als gesichert, dass Hypercholesterinämie eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Atherosklerose spielt. Dies führt im Weiteren zur Entstehung von oxidierten LDL (OxLDL) als auch anderen metabolischen Abbauprodukten, welche wiederum Entzündungen hervorrufen können. Spezifische Immunmechanismen spielen eine wesentliche modulierende Rolle bei der Entzündungsantwort während der Atherogenese. Der inhibitorische Rezeptor sialic acid-binding immunoglobulin-like lectin G (Siglec-G) stellt ein Negativregulator von verschiedenen Immunzellen dar, welche Zellen der myeloischen Reihe und B-1 Zellen umfasst. Im Rahmen dieser Arbeit konnte ich zeigen dass das Fehlen von Siglec-G in einem Mausmodell der Atherosklerose zur Verminderung von atheroskerotischen Plaques als auch zu verringerter Steatose-induzierter Leberentzündung führt. Es konnte weiters nachgewiesen werden, dass die selektive Deletion von Siglec-G in B Zellen alleine ausreichend ist um diese protektiven Wirkungen herbeizuführen. Weiters waren die Titer jener natürlichen Antikörper, die spezifisch gegen OxLDL gerichtet sind und welche von B-1 Zellen produziert werden, sowohl im Plasma als auch in der Peritonealhöhle von Siglec-G-defizienten Mäusen signifikant erhöht. In Übereinstimmung mit einer neutralisierenden Funktion von OxLDL-spezifischen IgM Antikörpern waren Siglec-G-defiziente Mäuse von OxLDL-induzierter steriler Entzündung geschützt. Demzufolge fördert Siglec-G die Entstehung von Atherosklerose und Leberentzündung indem es die schützenden anti-inflammatorischen Effektorfunktionen von B Zellen supprimiert.

Zusammenfassung (Englisch)

Atherosclerosis is recognized as a chronic inflammatory disease of the vascular wall and is initiated and sustained by hypercholesterolemia. This consequently leads to the generation of oxidized LDL (OxLDL) as well as other metabolic by-products that are capable of triggering inflammation. It is known that specific immune responses can modulate the inflammatory response during atherogenesis. The inhibitory receptor sialic acid-binding immunoglobulin-like lectin G (Siglec-G) acts as a negative regulator of the functions of several immune cells, such as myeloid cells and B-1 cells. In my thesis I identified that deficiency of Siglec-G in cholesterol-fed Ldlr-/- mice inhibits atherosclerotic plaque formation and diet-induced liver inflammation. Moreover, I demonstrate that selective deficiency of Siglec-G specifically in B cells alone confers these protective effects. B-1 cell-derived natural IgM antibodies with specificity for OxLDL were significantly elevated in the plasma and peritoneal cavity of Siglec-G-deficient mice. In line with the neutralizing capacity of OxLDL-specific IgM antibodies, I have demonstrated that Siglec-G-deficient mice are protected from OxLDL-induced sterile inflammation. Taken together, Siglec-G promotes atherosclerosis and liver inflammation by suppressing the protective anti-inflammatory effector functions of B cells.