Titelaufnahme

Titel
Computer assisted Planning and template based intraoperative insertion of dental implants: An evaluation of current technical concepts / eingereicht von Ayman Omar Kurdi
VerfasserKurdi, Ayman Omar
Begutachter / BegutachterinEwers, Rolf
Erschienen2008
Umfang65 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Diss., 2008
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Computerunterstütztes Planen / intraoperativer Gebrauch von Chirurgieplatformen / verschiedene technische Konzepte
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-1013 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Computer assisted Planning and template based intraoperative insertion of dental implants: An evaluation of current technical concepts [11.36 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In dieser Dissertation, die im Rahmen des N090-Doktoratsstudiums an der Medizinischen Universität Wien entstanden ist, werden unterschiedliche Ansätze zur computerunterstützten Dentalimplantologie vorgestellt und diskutiert. Die Grundidee besteht darin, die Merkmale der computerbasierten präoperativen Implantatplanung exakt auf den Patienten zu übertragen. Herkömmliche intraoperative Navigation mit Trackingsystemen bietet hohe Genauigkeit und Verlässlichkeit, konnte sich bisher aber aufgrund des erheblichen technischen Aufwandes nicht durchsetzen. Der aktuelle Trend sind daher Konzepte, die eine Planung wie bei herkömmlichen Navigationssystemen mit der einfachen intraoperativen Handhabung von chirurgischen Bohrschablonen verbinden.

In dieser Kategorie sind zahlreiche Lösungen von kommerziellen Anbietern am Markt. Diese unterscheiden sich prinzipiell vor allem hinsichtlich des Arbeitsablaufes. Die Genauigkeiten sind bei allen System hoch und bei korrekter Handhabung und regelmäßigem Training des Operateurs ausreichend für eine sichere Anwendung. Aufgrund der hohen erzielbaren Genauigkeiten ist auch (bei sorgfältiger Auswahl der Patienten) eine implantologische Sofortversorgung mit einer vorbereiteten Prothese möglich.

Den Schwerpunkt der Arbeit bildet die Präsentation und Evaluierung des Camlog Guide Systems im klinischen Einsatz.

Für weitere Benchtests von Implantatlokalisationssystemen sowie für Aus- und Weiterbildung in der Implantologie sind realistische Kiefermodelle erforderlich. Zu diesem Zweck wurde im Rahmen dieser Dissertation auch eine experimentelle Studie zur Biomechanik der Gingiva durchgeführt.

Zusammenfassung (Englisch)

In this thesis, which was done in the course of the N090 Doctoral Program of Medical Science at Medical University of Vienna, different concepts of computer assisted dental implantology are presented and discussed. The central idea is to utilize the features known from conventional computer assisted preoperative implant planning and transfer them to the patient precisely. Conventional intraoperative navigation using tracking technology provides high accuracy and reliability, but could not yet become well established due to the mentionable technical expenditure. Consequently, the current trend are concepts which combine a planning phase similar to conventional navigation software with the easy intraoperative handling of surgical templates. In this category numerous solutions provided by several commercial companies are available on the market. The main differences between them refer to the workflow. Accuracies are high with all of the systems and - correct handling and continuous training of the surgeon provided - their performance is sufficient for safe application. Due to the attainable accuracies (and only for thoroughly selected patients) an immediate implantological restoration with a prefabricated prosthesis becomes possible. The central focus of this work is the presentation and evaluation of the Camlog Guide System in the clinical application. For further bench tests on implant locating systems as well as for continuous training and education in implantology realistic jaw models are mandatory. For this purpose an experimental study on the biomechanics of the gingival has been performed in the course of this thesis, too.