Bibliographic Metadata

Title
Manuelle-teilmaschinelle Aufbereitung von Übertragungsinstrumenten (Hand- und Winkelstücke und Turbinen) - Ist dieser Prozeß reproduzierbar und validierbar? / eingereicht von Damir Imamovic
Additional Titles
Manually-partly machinable preparation of transmission instruments (dental handpieces and turbines) - Is this process more reproducible and validatable?
AuthorImamovic, Damir
CensorGeorgopoulos, Apostolos ; Krainhöfner, Martin
PublishedWien, 2016
Description90 Blatt : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarbeit, 2016
Annotation
Zusammenfassung in englischer Sprache
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)manuelle-teilmaschinelle Aufbereitung von Übertragungsinstrumenten / reproduzierbare Methode / validierbare Methode / Hand- und Winkelstücke / Zahnmedizin / Hygiene /
Keywords (EN)manually-partly machinable preparation of transmission instruments / reproducible methods / validatable method / dentistry / hygiene
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-7647 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Manuelle-teilmaschinelle Aufbereitung von Übertragungsinstrumenten (Hand- und Winkelstücke und Turbinen) - Ist dieser Prozeß reproduzierbar und validierbar? [9.8 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

ZIEL: Ziel der Arbeit ist die Evaluierung, ob die beiden durchgeführten und untersuchten Methoden geeignet sind, sie als Basis einer validierten Aufbereitung der Übertragungsinstrumente anzuwenden.

Wegen der spärlichen Faktenlage zu dieser speziellen Fragestellung waren zahlreiche Laborversuche erforderlich.

METHODE: Es wurden exakte Abläufe, Zeitläufe, Mittel und Methoden festgelegt und in umfangreichen Laborversuchen verifiziert. Als Grundlage wurden diverse Regelwerke und Empfehlungen verwendet. Methodik und Grenzwerte wurden aus Gründen der Vergleichbarkeit soweit möglich an die Validierungsempfehlungen für das Gerät Sirona DAC angelehnt.

RESULTAT: Die beiden untersuchten Methoden sind nach Modifikation der Abläufe, deren Notwendigkeit sich aus den Versuchsresultaten ergeben hat, als Aufbereitungsschritte für eine validierte Aufbereitung der Übertragungsinstrumente hinsichtlich der Reinigungsleistung geeignet. Für den Desinfektionsvorgang des Gerätes iCare+ sind für eine sichere Aussage zur ausreichenden Desinfektionsleistung weitere Untersuchungen erforderlich.

Abstract (English)

OBJECTIVES: The aim of this paper is the evaluation and further assessment of the following tested Methods, as well as the possibility of using the two methods as the basis for validation of dental handpieces. Considering the rarity and specificity of the issue, numerous laboratory tests were required.

METHODS: Specifically designed processes, measurements and methods which were confirmed and validated in various laboratory tests, were used in the following laboratory exercises. The methods and the values of the tests are as comparable as possible to the validation recommendations of the Sirona DAC device.

RESULTS: After the modification of the process, both of the tested methods proved to be suitable for validation as well as the reproductive cleaning of dental handpieces.Further studies for the reliable assessment of the appropriate disinfection of dental handpieces are required for the process of disinfection of the Icare + device.