Titelaufnahme

Titel
Akupressur als Intervention gegen Angst vor zahnärztlichen Eingriffen - eine prospektiv randomisierte Doppelblindstudie am Patientenkollektiv der Ambulanz der Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik Wien / eingereicht von Iulia-Raluca Mamut
VerfasserMamut, Iulia-Raluca
Begutachter / BegutachterinDeusch, Engelbert ; Michalek-Sauberer, Andrea ; Tepper, Gabor
Erschienen2008
Umfang110 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2008
Anmerkung
Zusammenfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Akupressur / Zahnarztangst / STAI / Doppelblindstudie
Schlagwörter (EN)Acupressur/ dental anxiety / STAI / double-blinded study
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-498 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Akupressur als Intervention gegen Angst vor zahnärztlichen Eingriffen - eine prospektiv randomisierte Doppelblindstudie am Patientenkollektiv der Ambulanz der Bernhard Gottlieb Universitätszahnklinik Wien [1.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zusammenfassung Diese prospektiv randomisierte Doppelblindstudie analysierte den Effekt der Akupressurpunkte "Yintang (Verum-Gruppe)" versus "Taiyang (Placebopunkt-Gruppe)" und einer Gruppe ohne Akupressurintervention (Kontrollgruppe) auf die Angst der Patient aus der Ambulanz der BGZMK vor einer zahnärztlichen Behandlung.

180 Teilnehmer wurden anhand einer Randomisierungsliste in drei Gruppen, zu je 60 Probanden aufgeteilt.

Die Angst wurde mittels dem Spielberger State-Trait-Angstfragebogen (STAI)und einer Visuellen Analogskala für Angst (VAS) vor und nach der Applikation der Akupressurintervention auf den Punkten Yintang und Taiyang erhoben.

Im Vergleich zu der Kontrollgruppe konnte man in beiden Interventionsgruppen eine signifikante Minderung der Angst feststellen (p < 0,001). Vergleicht man jedoch die Verumgruppe mit der Placebogruppe, so resultierte kein signifikanter Unterschied zwischen den beiden Gruppen (p =0.590). In der Verumgruppe verringerte sich die Zustandsangst von der ersten Messung 54,8 10,76 (SD) auf 51,39 11,97 (SD) Punkten nach der Akupressurapplikation. Es ergab sich eine Differenz von 3,41 Punkten zwischen den beiden Messungen.

In der Placebogruppe sank der Mittelwert von 55,25 11,2 (SD) auf 52,68 10,28 (SD) Punkten nach der Intervention. Der Unterschied zwischen den beiden Messzeitpunkten lag bei 2,57 Punkten.

In der Kontrollgruppe notierte man zwischen den beiden Messzeitpunkten ein Anstieg der Angst von 3,01 Punkten. Der durchschnittliche Mittelwert der ersten Messung wurde bei 50,82 11,77 (SD) ermittelt, bei der zweiten Messung erhob man einen Mittelwert von 53,83 11,63 (SD) Punkten. Die Ergebnisse dieser Studie zeigen, dass die Akupressurintervention auf dem Yintang-Punkt und auf dem Taiyang-Punkt zu einer Verminderung der Zustandsangst der Patienten vor einer zahnärztlichen Behandlung führt.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract Studies demonstrate the effectiveness of acupressure as a therapeutic treatment for low back pain, bronchiectasia, gag reflex, nausea and vomiting.

This prospective, randomized, double-blinded study analyzes the efficacy of acupressure at the point "Yintang" (true point group) versus "Taiyang" (placebo point group) and a non-intervention group (no acupressure group) upon patient's anxiety before dental treatment. 180 participants were randomly allocated into one of the three groups each consisting of 60 participants.

Anxiety was assessed by the Spielberger State-Trait-Anxiety Inventory (STAI, German version) questionnaire and a Visual Analog Scale for anxiety (VAS) before and after the application of acupressure at Yintang and Taiyang point. In comparison to the "no acupressure-group" both intervention groups showed decreased state anxiety scores (p < 0,001). However, no significant difference between the "true point-group" and the "placebo point-group" was found (p =0.590). In patients of the "true point-group" the mean State-Anxiety Inventory was initially at 54.8 10.76 (SD) compared to 51.39 11.97 (SD) after acupressure, showing a mean decrease of 3.41 following application. In the "placebo point-group" mean State-Anxiety Inventory was initially at 55.25 11.2 (SD) and following application 52.68 10.28 (SD), showing a mean decrease of 2.57. The "no acupressure-group" resulted in an increase of anxiety with mean score values of 50.82 11.77 (SD) and 53.83 11.63 (SD). In conclusion this study demonstrates a small anxiety reducing effect of acupressure at the point "Yintang" similar to the chosen placebo treatment point "Taiyang" in the setting of dental anxiety at an outpatient university dental clinic in middle Europe.