Titelaufnahme

Titel
The influence of water air cooling on collateral tissue damage using a diode laser with an innovative pulse design (micropulsed mode) - an in vitro study / eingereicht von Wolfram Körpert
Verfasser / VerfasserinKörpert, Wolfram
Begutachter / BegutachterinMoritz, Andreas ; Beer, Franziska
Erschienen2011
Umfang70 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zusammenfassung in engl. Sprache
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)mikrogepulster Diodenlaser / thermische Schädigung / Weichgewebe / Chirurgie / Wasserkühlung / Schweineleber / histomorphometrische Analyse
Schlagwörter (EN)micropulsed diode laser / thermal damage / soft tissue / surgery / water cooling / pork liver / histomorphometric analysis
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-5636 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
The influence of water air cooling on collateral tissue damage using a diode laser with an innovative pulse design (micropulsed mode) - an in vitro study [23.28 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Durch sein breites Anwendungsgebiet (Weichgewebschirurgie, Parodontologie, Endodontie etc.) stellt der Diodenlaser einen guten Kompromiss für den täglichen Gebrauch in einer zahnärztlichen Ordination dar. Die Minimierung der kollateralen Gewebeschäden und das damit verbundene verbesserte therapeutische Ergebnis ist das oberste Ziel in der Laserchirurgie.

Ziel dieser Studie war es den Effekt von Wasser/Luft Kühlung auf die thermischen Kollateralschäden von 980nm Diodenlaserschnitten zu evaluieren.

Material und Methoden: Insgesamt 36 vollautomatisch ausgeführte Laserschnitte auf Rinderlebergewebe wurden mittels 980nm Diodenlaser im mikrogepulsten Modus und 3.verschiedenen Luft Wasser Gemischen durchgeführt. Histologisch evaluiert wurden Dicke und Fläche der Karbonisation, der Nekrose und des reversibel geschädigten Bereiches sowie Schnittbreite und Schnitttiefe.

Ergebnisse: Unsere Studie ergab fast eine Verdoppelung der Schnitttiefe unter Wasserkühlung (270.9m versus 502.3m - Gruppe 3) ohne signifikante Änderungen der Schnittbreite. In Testgruppe 2 ergab die Gesamtschädigung einen signifikant kleineren Wert als in der Kontrollgruppe (Schnitttiefe erhöhte sich um 65%). In Testgruppe 3 ergab die Gesamtschädigung einen signigikant höheren Wert (Schnitttiefe erhöhte sich um 85%), wobei sich der Anteil der irreversiblen Schädigung nicht signifikant erhöhte.

Schlussfolgerung: Diese Pilotstudie hat gezeigt, dass Wasser/Luft Kühlung in vitro einen Einfluss auf die kollateralen Gewebeschäden hat. Weitere Studien werden notwendig sein, um eine schnellere Wundheilung klinisch zu beweisen.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction / Aim: As the diode laser shows to be a good compromise for the daily use in dental offices, finding usage in so many dental indications (e.g. surgery, periodontics, endodontics), the minimisation of the collateral damage in laser surgery is important to improve the therapeutical outcome.

The aim of this study was to investigate the effect of water air cooling on the collateral thermal soft-tissue damage of 980nm diode laser incisions.

Materials and Methods: A total of 36 mechanically executed laser cuts in bovine liver have been made with a 980nm diode laser in micropulsed (MP) mode with 3 different settings of water air cooling and examined by histological assessment to determine the area and size of carbonisation, necrosis and reversible tissue damage as well as incision depth and width.

Results: Our study clearly showed that incision depth almost doubled under water cooling (270.9m versus 502.3m - group 3) without significant changes of incision width. In test group 2 the total area of damage is significantly smaller than in the control group (in this group the incision depth increases by 65%). In test group 3 the total area of damage is significantly higher (incision depth increases by 85%), but the bigger part of it represents a reversible tissue alteration leaving the amount of irreversible damage almost the same as in the control group.

Conclusion: This first pilot study clearly showed that water air cooling in vitro has an effect on collateral tissue damage. Further studies will have to clarify if the reduced collateral damage we proved in this study can lead to accelerated wound healing.