Titelaufnahme

Titel
Temperature and curing mode as influencing factors on shrinkage strain of self-adhesive resin cements / eingereicht von Karin Kitzmüller
VerfasserKitzmüller, Karin
Begutachter / BegutachterinSchedle, Andreas
Erschienen2010
Umfang141 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2010
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Schrumpfungsspannung / selbst-adhäsive Kunststoffzemente / Härtungsmodus / Polymerisation / Temperatur
Schlagwörter (EN)dental materials / shrinkage strain / self-adhesive resin cements / curing mode / polymerization / temperature
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-5474 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Temperature and curing mode as influencing factors on shrinkage strain of self-adhesive resin cements [2.16 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Selbstadhäsive Kunststoffzemente stellen eine Neuentwicklung der letzten Jahre dar. Diese werden aufgrund ihrer einfachen Anwendbarkeit und ihrer Fähigkeit an Dentin und Dentalwerkstoffen (Metall, Keramik, Zirkon) ohne zusätzliche Vorbehandlung zu haften vermehrt angewandt. Als Qualitätskontrolle kommen unter anderem Untersuchungsverfahren in Frage, die die Qualität des Haftverbundes oder die Polymerisationsschrumpfung dieser Materialien untersuchen.

Ziel: Das Ziel dieser Studie war, den Einfluss von Härtungsverfahren (dualhärtend vs. selbsthärtend) und Temperatur (23C vs. 37C) auf die Polymerisationsschrumpfung selbst-adhäsiver Kunststoffzemente im Vergleich zu einem klassischen 3-Schritt-Kunststoffzement zu untersuchen. Methode: Die selbst-adhäsiven Kunststoffzemente Maxcem Elite (MX), Speedcem (SPC), Smartcem2 (SMC), iCem (IC) und RelyX Unicem (RX) wurden, wie auch der klassische 3-Schritt-Kunststoffzement Nexus Third Generation (NX3), bei dessen Anwendung Ätzen, Primen und Bonden als Vorbehandlung nötig sind, für die Studie ausgewählt. Die von Watts und Cash (1991) entwickelte bonded-disk-method wurde herangezogen, um die Schrumpfungsspannung der Materialien zu messen. Alle Materialien wurden im dualhärtenden (dc) als auch im selbst-härtenden (sc) Modus getestet.

Die Photopolymerisation erfolgte mittels einer QTH-Lampe mit der Intensität von etwa 500 mW/cm. Zusätzlich wurden die Tests sowohl bei Raumtemperatur (23C) als auch bei Körpertemperatur (37C) durchgeführt.

Für jedes Material wurden 5 Wiederholungen für jeden der 4 zu testenden Zustände durchgeführt. Die statistische Auswertung der Daten erfolgte mittels ANOVA Kontrast-Tests. Die dadurch ermittelten p-Werte wurden für Multiplizitätstests (Hothorn et al 2008) herangezogen. Alle Analysen wurden mit der Software R 2.9.2. ausgeführt. Ergebnisse: Die erhobenen Maximalwerte lagen zwischen 1.84 (RX sc23) und 7.09 (IC sc37). IC zeigte, gefolgt von MX, die höchsten Schrumpfungsspannungswerte bei allen gemessenen Zuständen mit der Ausnahme von sc23, wo für MX vor IC die höchsten Werte gefunden wurden.

SPC, SMC und NX3 zeigten ein in etwa gleiches Schrumpfungsverhalten mit ähnlichen Maximalwerten, für die kein statistisch signifikanter Unterschied gefunden werden konnte. RX zeigte die niedrigsten Werte bei allen getesteten Zuständen. Im Gegensatz zu allen anderen Materialien schien RX von der Temperatur nur wenig beeinflusst zu werden, dafür aber stark von dem Härtungsmodus abhängig zu sein. Bei allen Tests bei 37C konnten höhere Werte festgestellt werden als bei den korrespondierenden Untersuchungen bei 23C. Mit der Ausnahme von RX wurden bei allen Materialien die höchsten Schrumpfungsspannungswerte bei sc37 gefunden. Signifikanz: Die Resultate dieser Studie veranschaulichen, dass sowohl das Härtungsverfahren als auch die Temperatur die Schrumpfungsspannung von Kunststoffzementen beeinflussen. Das Ausmaß ist abhängig vom Material und variiert entsprechend der jeweiligen Zusammensetzung. RX zeigte die niedrigsten Schrumpfungsspannungswerte und scheint daher eine gute Alternative zu aufwendigeren 3-Schritt-Kunststoffzementen zu sein.

Zusammenfassung (Englisch)

Self-adhesive resin cements have recently been introduced to the market. Due to their easy handling and their ability to bond to tooth structures without any kind of pre-treatment these materials are often used by clinicians. Polymerization shrinkage is an influencing factor on the bonding effectiveness and can therefore be considered as quality criterion.

Objective: The aim of the study was to investigate the influence of curing mode and temperature on the shrinkage strain of self-adhesive resin cements in comparison to a conventional multi-step resin cement.

Methods: Self-adhesive resin cements Maxcem Elite (MX), Speedcem (SPC), Smartcem2 (SMC), iCem (IC) and RelyX Unicem and Nexus Third Generation (NX3) as a multi-step resin cement requiring additionally etching, priming and bonding have been chosen for investigation. Shrinkage strain of all materials was measured using the bonded disk method developed by Watts and Cash (1991). All materials were tested at dual-curing (dc) as well as self-curing (sc) mode. Light cure was achieved by a QTH-lamp at 500 mW/cm. Additionally tests were conducted at room temperature (23C) as well as at body temperature (37C). Five runs were performed for each material at each of the four conditions. Data were analysed using ANOVA-contrast tests. The p-values of the contrast tests were adjusted for multiplicity according to Hothorn et al (2008) using the R-package "multcomp". All analyses were done using the software R 2.9.2.

Results: The final shrinkage strain values range between 1.84 (RX sc23) and 7.09 (IC sc37). IC exerted the highest strain values followed by MX at all tested conditions except sc23 where MX showed higher values preliminary to IC. Measured shrinkage strain for SPC, SMC and NX3 was of the same magnitude not showing any statistically significant differences. RX exhibited the lowest strain values at all tested conditions. RX seemed to be, contrary to all other materials, uninfluenced by the temperature, but strongly dependent on the curing mode. Higher shrinkage strain values at 37C than at 23C could be observed for all materials. With the exception of RX the highest values were obtained for all investigated materials at sc37. Significance: Considering the results of this study, curing mode and temperature are influencing factors on polymerization shrinkage. The extent is dependent on the material and varies due to different compositions. RX exerted the lowest obtained strain values and seems therefore to be a good alternative to multi-step resin cements.