Titelaufnahme

Titel
Einfluss oraler Bedingungen auf die Haftwerte eines Drei-Komponenten-Bondingsystems / eingereicht von Wissam Challah
VerfasserChallah, Wissam
Begutachter / BegutachterinSchedle, Andreas ; Franz, Alexander
Erschienen2011
Umfang92 Bl. : Ill., graph. Darst.
HochschulschriftWien, Med. Univ., Dipl.-Arb., 2011
Anmerkung
Zusammenfassung in engl. Sprache
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Adhäsivsystem / Optibond FL / Haftwerte / orale Bedigungen / Temperatur / Luftfeuchtigkeit / Einfluss / Ceram X
Schlagwörter (EN)adhesivsystem / optibond fl / oral conditions / temperature / relative humidity / effect / shear bond strengths / environmental condition / ceram x
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-1925 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Einfluss oraler Bedingungen auf die Haftwerte eines Drei-Komponenten-Bondingsystems [1.64 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ästhetische Restaurationen gewinnen in der heutigen Zeit immer mehr an Bedeutung. Adhäsivsysteme sind eine der wesentlichen Komponenten, die für die Anhaftung von Kompositmaterialien an Zahnsubstanz von Bedeutung sind. In zahlreichen Studien wurden bei der Messung der Haftwerte von Adhäsivsystemen intraorale Verhältnisse (relative Luftfeuchtigkeit (RH) und Mundtemperatur) nicht berücksichtigt. Das Ziel der vorliegenden In-vitro-Untersuchung war es, den Einfluss von Temperatur und Luftfeuchtigkeit auf die Haftwerte eines Drei-Komponenten-Adhäsivsystem zu ermitteln. Für die vorliegende Untersuchung wurde Optibond FL verwendet. Nach der Gewinnung von 240 Rinderzähnen wurden diese vorsichtig von Gingiva-Anteilen befreit und in einem Epoxid-Harz eingebettet, welche anschließend mit 120, 400 und 1000 Grit-Papier geschliffen wurde bis das Dentin optimal dargestellt war.

Anschließend erfolgte die Applikation von Optibond FL nach Herstellerangaben und die Prüfkörperherstellung im Klimaprüfschrank.

Hierbei wurden im Klimaprüfschrank (Vötsch, Deutschland) vier Bedingungen aufgestellt mit A) 23C, 50 % RH, B) 23C 95% RH, C) 37C, 50% RH, E) 37C, 95% RH. 24h später erfolgte der Scherveruch mit einer Universaltestmaschine (Zwick, Ulm, Deutschland) bei einer crosshead-speed von 0,8. Die Ergebnisse zeigen eine signifikante Reduktion der Messwerte bei Anheben von Temperatur und Luftfeuchtigkeit.

Ein gleichzeitiges Anheben der Temperatur und Luftfeuchtigkeit zeigt die niedrigsten Haftwerte.

Diese Studie sollte einen Anreiz darstellen weitere Experimente mit oralen Bedingungen (z.B.: 37 C, 95 % RH) durchzuführen, da die veränderten Umgebungsbedingungen einen Einfluss auf die Haftkraft von Adhäsivsystemen haben.

Zusammenfassung (Englisch)

PURPOSE: The aim of this study was to investigate the influence of different clinical conditions (temperature, relative humidity) on dentin bond strength. MATERIALS AND METHODS: The different environmental conditions were: A) 23 C, 50% RH (relative humidity) B) 23 C, 95% RH C) 37 C, 50% RH D) 37 C, 95% RH. For this in-vitro study Optibond FL was used. 240 Bovine mandibular incisors were mounted in self-curing resin and the buccal surfaces were ground on wet #120, # 400 and #1200 grit paper to expose the dentin. After the tooth surface had been treated according to each manufacturer's instructions, adhesives were applied. After the bonding procedure, a composite cylinder (CeramX) was bonded to the surface in the climatic exposure test cabinet. The specimens were tested in a shear bond mode after a 24-hour storage in water at 4 degrees C at a cross-head speed of 0,8mm/min. Statistical analysis was carried out with Kruskal-Wallis followed by Mann-Whitney U-test (P<0.05). . RESULTS: For OBFL, the shear bond strengths decreased when temperature/RH increased. The average values were very low when the 37 degrees C/95% RH conditions were simulated. Cohesive failure was only monitored by the first environmental condition (23 degree, 50% RH).