Titelaufnahme

Titel
Aushärtungseffizienz von bulk-fill Materialien / eingereicht von Abdullah Sadeghyar
Verfasser / VerfasserinSadeghyar, Abdullah
Betreuer / BetreuerinSchedle, Andreas
Erschienen2017
UmfangIllustrationen, Diagramme
HochschulschriftDiplomarbeit, Medizinische Universität Wien, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Datum der AbgabeMai 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Komposit / Bulk-Fill / Durchhärtungstiefe / Aushärtungseffizienz / Vickers-Härte / Transluzenz / Absorption / Bestrahlungsdauer / Strahlungsintensität
Schlagwörter (EN)resin-based composites (RBC) / bulk-fill / curing efficiency / microhardness / depth profile / translucency / apparent absorption / irradiation
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-10306 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Aushärtungseffizienz von bulk-fill Materialien [2.42 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Aushärtungseffizienz von bulk-fill Materialien

A. Sadeghyar, A. Franz, S. Lettner, D.C. Watts, A. Schedle

Medizinische Universität Wien Universitätszahnklinik, University of Manchester School of Dentistry

Abstract

Ziele

Die Weiterentwicklungen der Komposite in den letzten Jahrzehnten ermöglichen den Einsatz der einst für den Frontzahnbereich bestimmten Komposite auch im Seitenzahnbereich. Sogenannte Bulk Fill (BF) Komposite versprechen höhere Schichtdicken bei der Verarbeitung als herkömmliche Komposite und somit eine Reduktion der Behandlungszeit. Ziel dieser Studie war es die Effizienz der Durchhärtungstiefen zwischen BF Kompositen und herkömmlichen Kompositen zu evaluieren.

Methodik

Prüfkörper aus weißem Acetal, Teflon (PTFE), Metall und aus bovinem Ursprung mit einem Durchmesser von 5mm und Schichtdicken von 2 und 4mm (Teflon 1-6mm) wurden jeweils mit (n=6) verschiedenen BF Kompositen (SDR Dentsply; TetricEvoCeram BF Ivoclar Vivadent; Venus BF Heraeus; X-tra Base BF Voco; Filtek BF 3M ESPE; Sonic Fill Kerr) und (n=2) herkömmlichen Kompositen (TetricEvoCeram Ivoclar Vivadent; Ceram X Mono Dentsply) befüllt und anschließend einseitig mit (n=3) verschiedenen Lichthärtungsgeräten (Elipar S10 1200 mW/cm; Bluephase 20i 2000 mW/cm; Valo 3200 mW/cm) mit den von den Herstellern empfohlenen Energiedosen (Strahlungsintensität x Behandlungsdauer) lichtgehärtet. Nach 24 stündiger Lagerung bei 37 C wurde die Vickers Härte (HV) mittels FutureTech Microhardness Tester (Ladung 300g, 15 Sekunden) auf der Ober- und Unterseite (jeweils 10 Messungen) der gehärteten Kompositprüfkörper bestimmt. Anschließend wurden die Transluzenz und die apparente Absorption der Materialien mittels MARC (Management of Accuracy while Resin Curing) evaluiert. Die statistische Auswertung erfolgte mittels ANCOVA.

Resultate

BF Komposite haben eine signifikant tiefere Durchhärtung im Vergleich zu herkömmlichen Kompositen (p<0,001). Die HV-Differenz der Prüfkörperober- vs. -unterseite ist bei den Bulk Fill Kompositen signifikant geringer als bei den herkömmlichen Kompositen und bei transluzenten Materialien geringer als bei opaken. Zudem konnte gezeigt werden, dass durch lange Behandlungszeiten bei moderater Energiedosis signifikant bessere HV-Werte erreicht werden als durch hohe Energiedosen mit kurzen Behandlungszeiten (p<0,001).

Zusammenfassung

Es konnten signifikante Unterschiede in der Durchhärtungstiefe und in den HV-Werten zwischen BF Kompositen und herkömmlichen Kompositen gezeigt werden. Längere Bestrahlungszeiten mit moderater Energiedosis bringen signifikant bessere Ergebnisse hervor als kürzere Belichtungszeiten mit hohen Energiedosen.

Zusammenfassung (Englisch)

Curing efficiency of bulk-fill materials

A. Sadeghyar, A. Franz, S. Lettner, D.C. Watts, A. Schedle

Medical University of Vienna, University of Manchester

Abstract

Objective

During the past few decades composite materials are increasingly used also in posterior cavities due to the patients demand for esthetic dentistry. The time-consuming procedure for preparing the composite materials was simplified by the manufacturers by increasing the achievable increment thicknesses (bulk-fill materials). The aim of the study was to determine the micro-hardness depth profile of bulk-fill (BF) resin composites in comparison to conventional composites with different irradiation regimes.

Methods

White acetal, PTFE, metal and bovine moulds (5mm diameter) with (n=6) filling depths (1, 2, 3, 4, 5 and 6mm) for acetal and (n=2) filling depths (2 and 4mm) for PTFE, metal and bovine moulds were filled with (n=6) BF resin composites (SDR DENTSPLY; Tetric EvoCeram BF IVOCLAR VIVADENT; Venus BF HERAEUS KULZER; x-tra base BF VOCO; Filtek BF 3M ESPE; SonicFill KERR) and (n=2) conventional composites (Tetric EvoCeram IVOCLAR VIVADENT; CeramX mono DENTSPLY). The composites were cured by (n=3) light curing units (LCU; Elipar S10 1200 mW/cm 3M ESPE; Bluephase 20i Turbo mode 2000 mW/cm IVOCLAR VIVADENT; Valo XtraPower mode 3200 mW/cm ULTRADENT). The irradiation times were calculated separately for each LCU and each composite as specified by the composite manufacturers. After storing the specimen for 24h at 37C, Vickers hardness (HV) depth profiles were measured (n=10) in each case at specimens top and bottom surface (FutureTech microhardness tester, HV with 300g load and 15 sec duration). Afterwards the materials translucency and the apparent absorption were evaluated resting upon the measurements with the MARC (Management of Accuracy while Resin Curing). The results were evaluated using multifactorial regression on the natural logarithm HV and testing for several predefined interesting variables.

Results

BF resin composites show significantly higher results in microhardness depth profile than conventional composites. Conventional composites have higher Vickers microhardness differences between specimens top vs. bottom surface in comparison to BF composites. In addition, composites with higher translucency show lower difference results between top vs. bottom microhardness than opaque composites.

Conclusion

Significant differences in HV microhardness and depth profiles between BF composites and conventional composites are determined. Furthermore, prolonged curing times with moderate energy dose are recommended.