Titelaufnahme

Titel
Changes of the Intercondylar Notch and their impact on the morphology of the cruciate ligaments : A retrospective study / submitted by Lena Hirtler
Verfasser / VerfasserinHirtler, Lena
Betreuer / BetreuerinKainberger, Franz
Erschienen2016
Umfang70 Blatt : Illustrationen
HochschulschriftWien, Univ., Diss., 2016
SpracheEnglisch
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Fossa intercondylaris / Kreuzband / Meniskofemorales Band / Altern / Wachstum / Arthrose / MRT / Knie
Schlagwörter (EN)Intercondylar notch / Cruciate ligament / Meniscofemoral ligament / Ageing / Growth / Osteoarthritis / MRI / Knee
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-9583 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Changes of the Intercondylar Notch and their impact on the morphology of the cruciate ligaments [1.6 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Einleitung. Da das vordere Kreuzband (ACL) nicht nur gegen das Dach, sondern auch gegen die laterale Wand der Fossa intercondylaris (IN) gedrückt wird, könnten Informationen zu Veränderungen im Laufe des Lebens und im Fortschreiten der Arthrose wichtig sein zur Vorhersage von Risiken von VKB-Ruptur und Degeneration. Daher war das Ziel dieser Studie die Evaluation des Einflusses von

Altern (Teil 1) und Arthrose (Teil 2) auf die Morphologie der IN. Zusätzlich wurde der Einfluss von Arthrose auf die Kreuzbänder und die meniskofemoralen Bänder untersucht.

Material und Methoden. Bilddaten stammten von der Univ. Klinik für Radiologie und Nuklearmedizin der Medizinischen Universität Wien (Teil 1) sowie von der Osteoarthritis Initiative (Teil 2). In coronalen und axialen Bildern wurden die knöchernen Strukturen vermessen. Auf Höhe des Sulcus popliteus und auf Höhe des Gelenkspalts wurden die Femurcondylen, die Breite der IN (NW) und die Breite des distalen Femurs vermessen. Der Notch Width Index wurde berechnet (NWI). Auf Ganzbein-Röntgenbildern wurde die Beinachse vermessen. Die Morphologie von ACL, hinterem Kreuzband (PCL) und den meniskofemoralen Bändern wurde beurteilt.

Resultate. Die Morphologie der IN wird direkt vom Altern und von der Entwicklung von Arthrose beeinflusst. Drei Formen der IN (A-Form, Inverse-U-Form, Ω-Form) wurden definiert um diese Veränderungen zu charakterisieren. Insbesondere die Ω-Form ist direkt verantwortlich für Rupturen des ACL. Veränderungen der IN beeinflussen auch signifikant die Morphologie der anderen ligamentösen Strukturen.

Schlussfolgerung. Um die enge Korrelation der knöchernen und ligamentösen Strukturen zu betonen, wurde der Begriff des interkondylären Raums eingefu&#776;hrt. Das ist kein statischer Bereich, sondern unterliegt immerwährenden Veränderungen im Laufe des Lebens. Auf Höhe des Gelenkspalts sollte ein NWI <0.17 und ein NW < 14mm als IN Stenose interpretiert werden und ist somit ein Risikofaktor fu&#776;r Kreuzbandrupturen. Messungen in Kombination mit der Beurteilung der Form im Sinne einer semiquantitativen Evaluation könnten die Risikoeinschätzung fu&#776;r Ligament-Pathologien verbessern.

Zusammenfassung (Englisch)

Introduction. As the anterior cruciate ligament (ACL) is not only impinged against the roof but also against the lateral wall of the intercondylar notch (IN), information of changes during life and especially the progression of osteoarthritis could be relevant in predicting the risk for ACL-rupture and -degeneration. Therefore the purpose of this study is to evaluate the influence ageing (part 1) and of osteoarthritis (part 2) on notch morphology. Additionally the influence of osteoarthritis on the cruciate ligaments as well as on the meniscofemoral ligaments was investigated.

Material and Methods. Image data was retrieved from the radiologic department of the Medical University of Vienna (part 1) and from the osteoarthritis initiative (part 2). In coronal and axial images osseous structures were measured. At the level of the popliteal sulcus and on the level of the joint line, the width of the lateral and medial femoral condyle, the notch width (NW) as well as the total width of the distal femur were measured. The notch width index (NWI) was calculated. On whole-leg radiographs the leg alignment was measured. The morphology of the ACL, the posterior cruciate ligament (PCL) and the meniscofemoral ligaments were assessed.

Results. The morphology of the IN is directly influenced by ageing and by the development of osteoarthritis. Three types of shapes (A-shape, Inverse-U-shape, &#937;-shape) were defined to characterize these changes. Especially the &#937;-shape is directly correlated with rupture of the ACL. Changes to the IN also significantly influence the morphology of the other ligamentous structures.

Conclusion. To reflect the intimate correlation of the osseous structures and the ligaments of the IN, the term intercondylar space was created. It is not a static area but undergoes continuous changes throughout life. At the level of the joint line a NWI <0.17 and a NW < 14mm should be interpreted as notch stenosis and are definite risk factors for ACL rupture. Measurements combined with the evaluation of the shape of the IN could improve risk estimation for ligament pathologies through semiquantitative assessment.