Titelaufnahme

Titel
Die Implantatprothetische Zone bei Einzelzahnimplantation mit simultaner Guided Bone Regeneration / eingereicht von Gregor Moritz Springer
Weitere Titel
The Implant Prosthetic Zone in single tooth implantation with simultaneous Guided Bone Regeneration
Verfasser / VerfasserinSpringer, Gregor Moritz
GutachterZechner, Werner
Erschienen2017
Umfang91 Blatt : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Diplomarbeit, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Implantatprothetische Zone / geführte Knochenregeneration / Einzelzahnimplantation / Pink Esthetic Score / White Esthetic Score / Papillen Index ScoreSubjektive Esthetic Score / Visuelle Analogskala / Membranen / Knochenersatzmaterialien
Schlagwörter (EN)Implant Prosthetic Zone / Guided Bone Regeneration / single tooth Implantation / Pink Esthetic Score / White Esthetic Score / Papilla Index / Subjektive Esthetic Score / Visual Analogue Scale / membranes / bone replacement materials
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-9815 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Die Implantatprothetische Zone bei Einzelzahnimplantation mit simultaner Guided Bone Regeneration [3.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch die Evaluation und Analyse der Implantatprothetischen Zone (IPZ) wird die Guided Bone Regeneration Operationstechnik (GBR) mit simultaner Einzelzahnimplantation (EZI) aus einem neuen Blickwinkel erfasst. Fachübergreifende Zusammenhänge werden in dieser Arbeit verdeutlicht und evaluiert. Dazu wird ein PatientInnenfall gesamtbeurteilt und im Spiegel der rezenten Literatur diskutiert. Ebenfalls wurde eine Fallserie zu dem Thema der GBR aufgearbeitet und anhand einer retrospektiven Auswertung nachuntersucht. Die Ergebnisse werden im Spiegel der rezenten Literatur diskutiert und Zusammenhänge aufgezeigt.

Methodik: Der Literatursuchprozess dieser Arbeit erfolgte im Zeitraum zwischen Jänner und Mai 2016. Die Recherche wurde sowohl mit Datenbankrecherche, Internetrecherche als auch in Fachbüchern durchgeführt. Die verwendeten Suchmaschinen waren PubMed und Cochrane via Ovid. Es wurde ausschließlich Literatur, welche in den letzten 5 Jahren veröffentlicht wurde, in den Diskussionsteil dieser Arbeit eingeschlossen.

Ergebnisse: Anhand einer Fallserienauswertung von fünf PatientInnen konnte im Durchschnitt beobachtet werden, dass der peri- implantäre Knochenrückgang in den ersten 8 Monaten post Implantationem (pI) 1,6 mm betrug, wobei sich in den darauffolgenden 12 Monaten ein peri-implantärer Knochengewinn von 0,2 mm feststellen ließ. Die PatientInnenzufriedenheit im Bereich der Ästhetik, gemessen mit der visuellen Analogskala, betrug nach 21 Monaten 97,5%. Die objektive Evaluierung 21 Monate pI ergab im Durchschnitt einen PES (Pink Esthetic Score) von 9,8 0,8 Punkten, einen WES (White Esthetic Score) von 7,4 1,5 Punkten, einen PI (Papillar Index) von 1,8 0,4 Punkten und einen SES (Subjektive Esthetic Score) von 1,2 0,4 Punkten.

Schlussfolgerung: Die GBR mit simultaner Einzelzahnimplantation ist eine zuverlässige Implantationsmethode, welche es ermöglicht bei bukkalen Knochendehiszenzen ein zweizeitiges Operationsverfahren zu vermeiden.

Zusammenfassung (Englisch)

The supply of tooth gaps with single tooth implantation can be very difficult in case of too less bone in buccal and also oral expansion. In that case the guided- bone- regeneration operation (GBR) with simultaneous single tooth implantation (EZI) can be used to avoid a second operation. In recent years the material and the technique became more and more popular.

Design: The literature research was carried out in the databases PubMed and Cochrane via Ovid from January until May 2016. The studies included in the discussion were not older than 5 years. The chosen articles were discussed and analysed with the results of five patient cases. The statistical analyse was performed descriptive.

The result of this study was that the average bone height in the first eight month post Implantationem (pI) reduced 1,6 mm and in the following 12 months the height evolved 0,2 mm. The mean value of the patient`s satisfaction 21 months pI was 97,52%. The objective evaluation 21 months pI resulted in an average value had a total score of PES (Pink Esthetic Score) 9,8 0,8, WES (White Esthetic Score) 7,4 1,5, PI (Papillar Index) 1,8 0,4 and SES (Subjective Esthetic Score) 1,2 0,4.

Conclusion: Using the GBR technique with Single tooth implant placement can be a reliable method, which enables the treatment for buccal bone dehiscence in a single operation.