Titelaufnahme

Titel
Ästhetische Bewertung des Gesichtes bei Patienten mit einer unilateralen Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte mit Hartgaumenverschluss im Alter von 3 oder 6 Jahren / eingereicht von Ramona Bianca Grafl
Verfasser / VerfasserinGrafl, Ramona Bianca
Betreuer / BetreuerinSinko, Klaus
Erschienen2017
Umfang73 Blatt : Illustrationen, Diagramme
HochschulschriftDiplomarbeit, Medizinische Universität Wien, 2017
Anmerkung
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Datum der AbgabeApril 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte / Ästhetik des Gesichtes / Hollmannkonzept / modifiziertes Hollmannkonzept
Schlagwörter (EN)cleft lip and palate / aesthetic of the face / Hollmannconcept / modified Hollmannconcept
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-10316 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Ästhetische Bewertung des Gesichtes bei Patienten mit einer unilateralen Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalte mit Hartgaumenverschluss im Alter von 3 oder 6 Jahren [2.89 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Zusammenfassung:

Hintergrund und Zielsetzung: Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten gehören zu den häufigsten Fehlbildungen bei Neugeborenen. Die Ästhetik des Gesichtes scheint ein sehr wichtiger Faktor für die Betroffenen zu sein. Deswegen ist die Ästhetik des Gesichtes ein wichtiger Faktor in der Therapie. Die meist angewandte Technik zur Beurteilung der Ästhetik des Gesichtes ist eine 5- Punkte Likert-Skala von Asher-McDade et al. Ziel dieser Studie ist es die Ästhetik des Gesichtes von Patienten zu vergleichen, die nach zwei verschiedenen Operationskonzepten behandelt worden sind, nämlich nach dem Konzept nach Hollmann und einem davon modifiziertem Konzept.

Material und Methoden: Für diese Diplomarbeit wurden 32 Datensätze herangezogen. Es wurden jeweils 4 Fotos, ein rechtes und ein linkes Profilbild, eine Frontaufnahme und ein Foto von der subnasal Region verwendet. Alle Fotos wurden anonymisiert, sodass nur der Nasolabialbereich sichtbar war. Die Profilbilder und die Frontaufnahme wurden gemeinsam bewertet und die subnasal Region wurde alleine bewertet.

Es wurden jeweils Fotos im Alter von 3-6 Jahren, 6-9 Jahren und 10-14 Jahren für die Aus- wertung genommen. Die Fotos wurden auf einer 5-Punkte Likert- Skala bewertet. Die Resultate von Patienten, die mit dem Konzept nach Hollmann und mit dem modifizierten Konzept operiert worden sind, wurden verglichen.

Resultate und Schlussfolgerung: Patienten, die nach dem modifizierten Hollmann-Konzept behandelt wurden, wurde die Ästhetik des Gesichtes durchwegs besser bewertet.

Die Spaltseite und das Geschlecht hatten keinen Einfluss auf die Ästhetik.

Professionals und Laien haben annähernd gleich bewertet.

Die Ansicht von subnasal wurde am schlechtesten bewertet.

Es konnte kein Zusammenhang zwischen den Bewertungen in den verschiedenen Altersgruppen gezeigt werden.

Weitere Studien, die sich mit der Ästhetik des Gesichtes von Patienten mit Lippen-, Kiefer-, Gaumenspalten beschäftigen, sollten mit mehr Patienten und mit Fotos im Erwachsenenalter durchgeführt werden.

Zusammenfassung (Englisch)

Abstract:

Background and Objectives: The unilateral Cleft Lip and Palate is one of the most congenital disorders of newborns. From the patients point of view, the facial appearance may be an important aspect of treatment outcome in terms of psychosocial development. The aesthetic of the face seems to be an important factor for the therapy. Most techniques to evaluate facial aesthetics are based on a 5-point-Likert-scale from Asher-McDade et al.

The aim of the study was to compare facial aesthetics of patients, who were operated by two different concepts, the Hollmann-Concept and the modified Hollmann-Concept.

Material and methods: We have 32 data sets. 4 pictures of each patient were taken, one right and one left profile view, one portrait photo and one picture of the subnasal region. All photos were masked so that only the nasolabial region was visible. The profile view and the portrait photo were rated together and the subnasal region was rated alone. The pictures were rated at the age of 3-6, 6-9 and 10-14 years. A 5-point-Likert-scale was used to evaluate the facial aesthetic. The results of the patients, who were operated by the Hollmann-Concept and the modified Hollmann-Concept, were compared.

Results and Methods: Patients, who were operated by the modified Hollmann- Concept have better results.

The cleftside and the gender had no influence to the aesthetic of the face.

Professionals and laymen evaluate equally.

The subnasal region was judged at worst.

There is no relation between the age of the patients and the aesthetic of the face.

Further studies should be done, to evaluate the aesthetic of the face in patients with cleft lip and palate, with more patients and photos when the patients were adults.