Bibliographic Metadata

Title
Präoperatives Serum-CRP als Prädiktor für das Langzeitüberleben nach radikaler Resektion eines NSCLC (non-small- cell-lung- cancer) im Frühstadium-eine retrospektive Studie / eingereicht von Theresa Hofmann
AuthorHofmann, Christina Theresa
Thesis advisorMüller, Michael R.
Published2017
Description63 Blatt
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2017
Date of SubmissionDecember 2017
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)CRP / NSCLC
Keywords (EN)CRP / NSCLC
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Einleitung: Zahlreiche, komplexe Reaktionen sind maßgeblich an der Tumorgenese sowie Tumorprogression beteiligt, wobei Inflammation eine zentrale Rolle spielt. Bei verschiedenen Tumorerkrankungen, inklusive dem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC), wurde mehrfach belegt, dass ein erhöhtes Serum-C- reaktives Protein (CRP) als Marker der Entzündungsreaktion mit dem Tumorstadium korreliert und einen unabhängigen Prädiktor für ein schlechteres Langzeitüberleben darstellt. Inwiefern dies auch für Frühstadien von Tumorerkrankungen zutrifft, ist bisher wenig untersucht.^ ^In dieser Studie testen wir die Hypothese, dass ein erhöhter Serum-CRP- Wert ein ungünstigeres Langzeitergebnis vorhersagt, verglichen mit normalen CRP-Werten bei Patienten im Stadium I eines NSCLC, welche einer kurativen Tumorresektion unterzogen werden können.

Material und Methoden: In dieser unizentrischen, retrospektiven Studie wurden Patienten inkludiert, welche in den Jahren 2002 bis 2009 eine Lobektomie und mediastinale Lymphadenektomie bei nicht vortherapiertem nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom erhielten und das Stadium I postoperativ bestätigt wurde. Die Messung des CRPs erfolgt in einem Zeitraum von maximal 14 Tagen präoperativ mittels einer Blutuntersuchung aus der peripheren Vene. Es wurden zwei Patientengruppen definiert: Patienten mit einem CRP < 10 mg/l (“normal”) und mit einem CRP 10 mg/l (“erhöht”).^ Die demographischen und klinischen Daten sowie die Mortalität wurden retrospektiv mithilfe der elektronischen Patientenakten und Daten der “Statistik Austria” (inklusive Todeszeitpunkt und ICD-9-Kodierungen) erhoben. Das Langzeitüberleben der beiden Gruppen im Vergleich wurde mittels Kaplan-Meier, uni- und multivariater Cox-Regressionsanalyse berechnet. Die Statistiken wurden mit dem Programm SPSS (Version 24.0) erstellt.

Resultate: 441 Patienten im Alter zwischen 23 und 85 Jahren (58.5 % Männer) wurden eingeschlossen. Die präoperativen CRP-Werte lagen im Bereich zwischen

Abstract (English)

Introduction: Numerous complex reactions are known to contribute to genesis and progression of tumours, in which inflammation plays a central role. It has been shown in a variable set of tumours, including the non-small- cell-lung- cancer (NSCLC), that increased C-reactive protein (CRP) as an inflammatory marker correlates with the stadium of the tumour. Several studies also present CRP as an independent predictor for a long-time survival in these patients. By contrast, up to now there is just few evidence for early-stage lung cancer. In this study we test the hypothesis that an elevated Serum-CRP predicts a worse long-term outcome compared to normal CRP-values in NSCLC stage I patients eligible for curative tumour resection.

Material and methods: In this monocentric, retrospective study we included eligible patients who underwent a lobectomy and mediastinal lymphadenectomy for NSCLC in postoperatively confirmed stage I without antecedent therapy in the years 2002-2009. Serum-CRP measurement was performed within 14 days preoperatively by peripheral venous blood sampling in all patients. Two patient groups were stratified according to CRP < 10 mg/l (“normal”) or CRP 10 mg/l (“elevated”). Baseline data and mortality were assessed retrospectively by patient records and data from “Statistik Austria” (including date of death and ICD-9 code). Overall and tumour-associated long-term survival was compared between groups by Kaplan-Meier and multivariate analysis. Statistics were performed with SPSS, version 24.0.

Results: 441 patients aged 23-85 years (58.5 % males) were included. Preoperative CRP ranged from

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.