Bibliographic Metadata

Title
Hospitalisierungsrate nach pädiatrischer Nierentransplantation : eingereicht von Stephan Oswald Melik-Merkumians
Additional Titles
Hospitalisation rate following paediatric kidney transplantation
AuthorMelik Merkumians, Stephan
Thesis advisorMüller-Sacherer, Thomas
Published2018
Descriptionvi, 195 Seiten : Diagramme
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Nierentransplantation / Nephrologie / Pädiatrie / Hospitalisierungsrate
Keywords (EN)Kidney transplantation / Nephrology / Paediatry / hospitalisation rate
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

<span>Zielsetzung. Das Ziel dieser Studie war es festzustellen wie sich die Hospitalisierungsrate und

die Hospitalisierungsdauer </span><span class="searchterm">pädiatrischer</span><span> Patient_Innen nach einer Nierentransplantation verhalten.

Diese Fragestellung sollte für die gesamte Kohorte, aber auch für verschiedene Patient_

Innengruppen beantwortet werden. Außerdem wurden statistische Analysen verschiedener

möglicher Einflussfaktoren durchgeführt.

Material und Methodik. Daten der </span><span class="searchterm">pädiatrischen</span><span> Nierentransplantatsempfänger_Innen der

Univ. Klinik für Kinder und Jugendheilkunde der Medizinischen Universität Wien (MUW)

/ des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Wiens, des Zeitraumes 01.01.2004 bis inklusive

31.12.2014, wurden mittels des Allgemeinen Krankenhaus Informationsmanagements (AKIM)

erhoben und manuell extrahiert. Das in die Studie eingeschlossene Patient_Innenkollektiv umfasste

56 Patient_Innen, die anschließend gebeten wurden, im Rahmen einer ambulanten Kontrolle,

einen Fragebogen auszufüllen. Der Zeitraum der Datenerhebung umfasste 12 Monate vor

bis 24 Monate nach erfolgter Nierentransplantation. Die Daten wurden anschließend mittels

der freien Programmiersprache „R“ (Version 3.4.1) verschiedenen statistischen Analysen unterzogen

(ShapiroWilkTest, WilcoxonRangsummenTest, WilcoxonVorzeichenRangTest,

Varianzanalyse, lineare Regression, Korrelation nach Spearman) und visualisiert.

Ergebnisse. Anhand der Daten konnten signifikante Rückgänge der Aufnahmezahlen im zweiten

Jahr nach erfolgter Nierentransplantation gegenüber dem Vergleichsjahr vor der Nierentransplantation

(p=0,0008) und dem ersten Jahr danach (p=0,00014) ermittelt werden. Auch

bezüglich der Aufenthaltsdauer schnitt das zweite Jahr signifikant besser ab als das Vergleichsjahr

(p=8,144e-05) und das erste Jahr nach erfolgter Nierentransplantation (p=0,0002955).

Schlussfolgerungen. Die Aufenthaltsdauer und die Anzahl der Aufenthalte gehen im Laufe

der Rekonvaleszenz nach einer Nierentransplantation nach etwa einem Jahr deutlich zurück. Es

konnten auch signifikante Einflussfaktoren unter den in dieser Arbeit untersuchten Parametern

gefunden werden, wie untere anderem das Alter der Patient_Innen und die CMVSerostatusse.

Multizentrische Studien mit einem größeren Patient_Innenkollektiv sind notwendig um die Signifikanz

dieser Arbeit zu evaluieren.</span>

Abstract (English)

Motivation and Objectives. The purpose of this study was to assess the change in hospitalisation rates and length of hospital stays for pediatric kidney transplant patients. This study also aimed to investigate the influence of external factors and demographic variables.

Methodology. Included in this study are 56 pediatric patients of the University Department of Pediatrics and Adolescent Medicine of the Medical University Vienna / Vienna General Hospital who recieved a kidney transplant between January 1st, 2004 and December 31st, 2014.

The observed time period lasted 36 months, stretching from 12 month prior to transplantation (benchmark year) to 24 months following it. In addition to the data from the included patients histories, participants were asked to fill in a questionnaire in order to gather information about kindergarten, school and work attendance, the duration of their isolation period and the number and birth dates of their siblings. The data was manually extracted from General Hospitals patient database and processed and visualised using the open source programming language “R” (Ver. 3.4.1). The applied statistical methods include the ShapiroWilkTest, WilcoxonRankSumTest, WilcoxonSignedRankTest, ANOVA, linear regression and Spearmans rho.

Results. According to the collected data there was a statistically significant reduction of the hospitalisation rate in the second year after transplantation vis-à-vis the year before (p=0,0008) and the first year after transplantation (p=0,00014). A significant drop in the length of hospital stays has also been observed in the second year after kidney transplantation compared to the benchmark year (p=8,144e-05) and the first year following kidney transplantation (p=0,0002955).

Conclusion. A significant decrease in frequency and length of hospitalization in the second year after transplantation has been observed. Some of the analysed parameters, such as patient age and CMVserostatus, have been shown to have statistically significant influences on the hospitalisation rate and / or length of stays. Studies that reach more participants are needed to verify this studys clinical significance.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.