Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
painDETECT - Auswertung eigener Daten 2006-2010 / Klaus-Jörg Münzer
AuthorMünzer, Klaus-Jörg
Thesis advisorGustorff, Burkhard
Published2011
Description89 Blatt : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Masterarb., 2011
Date of SubmissionApril 2011
LanguageGerman
Document typeMaster Thesis
Keywords (DE)chronischer Rückenschmerz
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-12395 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
painDETECT - Auswertung eigener Daten 2006-2010 [3.51 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Epidemiologische Studien zeigen, dass bei 20% bis 35% aller Patienten mit chronischem Rückenschmerz eine neuropathische Schmerzkomponente vorhanden ist. Die Pathophysiologie bei chronischem Rückenschmerz ist sehr komplex und nicht selten sind nozizeptive und neuropathische Schmerzentstehungsmechanismen involviert, z.B. beim Mixed Pain Syndrom. Neuropathische Schmerzkomponenten sind bei chronischem Rückenschmerz ein signifikanter Kostenfaktor in vielen Industrieländern.

Im Jahre 2006 wurde ein validierter Screening- Fragebogen (PD-Q) zur Identifikation neuropathischer Komponenten bei Patienten mit chronischen Rückenschmerzen veröffentlicht (painDETECT). In der PDA- Version (Palm OS) wurden zusätzlich Depression, Angst, Schlaf u.a. mittels integrierter Fragebögen erfasst und ausgewertet. Die Autoren stellten fest, dass mit steigendem PD-Q- Score die genannten psychischen Komorbiditäten häufiger und/oder verstärkt auftreten.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 712 times.