Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Knochenstruktur bei Adipositas : Auswirkung von körperlicher Aktivität auf Lendenwirbelkörper und Schulterblatt / eingereicht von Maximilian Stundner
AuthorStundner, Maximilian
Thesis advisorPietschmann, Peter ; Elena, Nebot Valenzuela
Published2018
Description72 Blatt : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Date of SubmissionJanuary 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Knochenstruktur / Knochenstoffwechsel / Adipositas / körperliche Aktivität / Sprague-Dawley / micro CT / Corpus vertebrae / Scapula
Keywords (EN)bone structure / bone metabolism / obesity / physical activity / sprague-dawley / micro CT / corpus vertebrae / scapula
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-12693 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Knochenstruktur bei Adipositas [1.32 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund

Aktuellen Studien zufolge besteht eine Verbindung zwischen dem Knochenstoffwechsel und Fettgewebe. Hormone des Fettgewebes wirken sowohl direkt über Rezeptoren an Osteoblas-ten und Osteoklasten, als auch indirekt über die Aktivität des Enzyms „Aromatase“ im Fett-gewebe. Ebenso zeigte sich bei diversen Sportarten unterschiedliche Auswirkungen auf die Knochenstruktur. Folglich stellt sich nun die Frage, welche Auswirkung körperliche Aktivi-tät bei adipösen Sprague-Dawley-Ratten auf die Knochenstruktur hat.

Methodik

Untersucht wurden 32 männliche Sprague-Dawley-Ratten. Zunächst wurden die Ratten, bis zum Erreichen eines adipösen Körpergewichts hyperkalorisch ernährt. Anschließend wurden die Ratten in eine körperlich ruhende Gruppe (n=16) eingeteilt und in den Folgewochen hy-pokalorisch und danach normokalorisch ernährt. Die zweite Gruppe (n=16) bekam ebenfalls zunächst eine hypokalorische und danach eine normokalorische Diät und musste sich zusätz-lich, in Form eines Laufbandtrainings körperlich betätigen. Mittels CT (ScanCo CT35) wurden Aufnahmen zur Beurteilung der Knochenstruktur erstellt. Dabei wurden jeweils der vierte Corpus vertebrae für den trabekulären und die Scapulae für den kortikalen Knochen untersucht. Als primärer Parameter für den trabekulären Knochen ist der Knochenvolumsan-teil (BV/TV) und für den kortikalen Knochen die mittlere Dichte des Knochenvolumens (Mean Dens. BV) definiert.

Resultate

Die Untersuchungen zeigten beim trabekulären Knochen für das BV/TV zwischen den Grup-pen keine signifikanten Unterschiede. Ebenso zeigten sich keine signifikanten Unterschiede bei dem Mean Dens. BV der Gruppen beim kortikalen Knochen. Auch die sekundären Para-meter weisen keine signifikanten Unterschiede auf.

Conclusio

Die Ergebnisse zeigen keine signifikanten Auswirkungen der Gewichtsreduktion auf die Knochenstruktur. Im Gegensatz zu Studien über Anorexia Nervosa oder bariatrische Eingriff kommt es bei der Gewichtsabnahme durch Bewegung zu keiner wesentlichen Veränderung der Knochenstruktur.

Abstract (English)

Background

According to the literature there is a link between bone metabolism and adipose tissue. Hormones of the adipose tissue act both directly via receptors on osteoblasts and osteoclasts, as well as indirectly via the activity of the aromatase in adipose tissue. Various types of sports have shown different effects on bone structure. However, the effect of physical activi-ty on bone structure of adipose Sprague-Dawley rats is unclear.

Methods

32 male Sprague-Dawley rats were studied. At first the rats were fed a hypercaloric diet un-til they reached obesity. Then the rats were subdivided in one group without exercise (n=16) fed a hypocaloric and later a normocaloric diet. The second group (n=16), which was also fed a hypocaloric and then a normocaloric diet, in addition exercised in form of treadmill training. With the use of a microCT (ScanCo CT35) images of the bone structure are made and evaluated. The focus was on changes in the cortical and trabecular bone area. Region of interests were the fourth corpus vertebrae and the scapula. As the primary parameter of tra-becular bone the bone volume fraction (BV/TV) was defined; the mean density of the bone volume (Mean Dens. BV) was the primary parameter for the cortical bone.

Results

The analyses of two groups showed no significant differences for the bone volume fraction of the trabecular bone. There were also no significant differences between the groups with regard to the mean density of the bone volume in the cortical bone. Moreover, no significant differences of the secondary parameters were seen.

Conclusion

The results show no significant effect of weight reduction on bone structure. In comparison with anorexia nervosa or bariatric interventions, weight loss through exercise does not alter bone structure.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 19 times.