Bibliographic Metadata

Title
Gesundheitliche Auswirkungen von Trennung und Scheidung auf Kinder: Review - adaptierte Version / eingereicht von Eva-Maria Gröbner
Additional Titles
Consequences of parental dissolution and divorce on children's health
AuthorGröbner, Eva-Maria
Thesis advisorSchüßler, Gerhard
Published2018
Description80 Blatt
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionFebruary 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Scheidung / Trennung / Kinder / Gesundheit
Keywords (EN)divorce / separation / children / health
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Beeinflusst die Trennung bzw. Scheidung der Eltern die Gesundheit von betroffenen Kindern? In diesem Review werden gesundheitliche Auswirkungen von Trennung und Scheidung auf Kinder dargestellt. Vulnerabilitätsfaktoren, wie Geschlecht und Alter des Kindes, sowie Stressoren im Kontext elterlicher Trennung und Scheidung zeigen sich als wichtige Einflussfaktoren. Die prozessorientierte Sichtweise beleuchtet Mediatoren, darunter elterlichen Konflikt, unzureichende Erziehungskompetenz und Verlust wichtiger Bezugspersonen, die im Zusammenhang mit elterlicher Trennung und Scheidung entscheidend sind. Elterliche Trennung und Scheidung gehen demzufolge mit stressauslösenden Mechanismen einher, die mit körperlichen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen assoziiert sind. Die gesundheitlichen Auswirkungen beinhalten somatoforme Störungen, die sich von Haut-, Infektions- und gastrointestinalen Erkrankungen und neuroimmunologischen Veränderungen bis hin zu Unfällen, Verletzungen und Mortalität erstrecken. Im Rahmen psychosozialer Störungen zeigen sich ADHD, Autismus-Spektrum-Störungen, Essstörungen, Abhängigkeitserkrankungen, psychische und Verhaltens-auffälligkeiten sowie soziale und schulische Beeinträchtigungen. Auf Basis der Erkenntnisse, die aus den angeführten Studien gezogen werden können, sowie der daraus ableitbaren theoretischen Zusammenhänge, scheinen elterliche Trennung und Scheidung weitreichende Auswirkungen auf die Gesundheit der Kinder zu haben. Bei Kindern, die im Zuge elterlicher Trennung und Scheidung gute Anpassungsmechanismen aufweisen, präsentieren sich wichtige Resilienzfaktoren. Stabile Beziehungen und körperliche Anpassungsmechanismen wie vagale Suppression gelten als protektive Faktoren.

Abstract (English)

Do parental separation and divorce influence childrens health? This paper reviews evidence about the consequences of parental dissolution and divorce on childrens health. First, factors of vulnerabilty, concerning age and gender of child, and risk factors are provided. The process-oriented perspective constitute mediators, like parental conflict, ineffective and diminished parenting and loss of important relationships, which are determining in the context of parental dissolution and divorce. Therefore, parental dissolution and divorce are associated with mechanisms, which are identified as stress-inducing and may link with physical, mental and social health impairments. The health impairments, among somatoform disorders range from allergodermia, infectious deseases, gastrointestinal disorders and neuroimmunological deseases to accidents, injuries and mortality. Concerning psychosocial disorders, parental dissolution and divorce increase the risk for ADHD, autistic traits, eating disorders, addictive dissorders, mental and behavioral disorders, social and school problems. On the basis oft he available direct evidence and theoretically plausible pathways, it appears that there is a cost of parental dissolution and divorce to childrens health. The resiliency and protective factors, which are associated with better ajustment following separation and divorce, are presented in positive relationships and vagal suppression as physiological adjusment mechanism.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.