Bibliographic Metadata

Title
Reiseimpfung und Reiseberatung eine epidemiologische Studie unter Reisenden in Thailand / eingereicht von Richard Vasko Alexander Gaber
Additional Titles
Epidemiology of tropical diseases among travelers in Thailand - emphasizing on vaccination and pre-travel advice
AuthorGaber, Richard
Thesis advisorNoedl, Harald
Published2018
Description80 Blatt : Diagramme
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Reisemedizin / Tropenmedizin / Epidemiologie / Thailand / Prophylaxe / Impfung / Reiseberatung / Infektiologie
Keywords (EN)travel medicine / epidemiology / infectious diseases / prophylaxis / Thailand / vaccination / health advice / travel advice
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Internationale Reisende in Thailand zeigen niedrige Durchimpfungsraten. Die an touristischen Orten in Thailand durchgeführte Fragebogenstudie zeigte Impflücken auf und untersuchte mögliche Ursachen. Dies inkludierte eine genaue Analyse der Erstberatung und weitere Gründe für das Nichteinhalten einer empfohlenen Impfprophylaxe.

Ergebnisse: Eine Reiseberatung ließen 83,87% (n=431; 95% Konfidenzintervall KI: 79,53-87,61%) der Reisenden durchführen, wobei bevorzugt das Internet (53,15%; 95% KI: 47,18-59,05%) und Hausärzte (46,15%; 95% KI: 40,27-52,12%) als Informationsquellen dienten. Die Beratung wirkte sich auf eine höhere subjektive Wissenseinschätzung bezüglich Impfungen (p = 0,001; t-Test) und mögliche Risiken/Krankheiten (p = 0,002; t-Test) aus. Jedoch zeigten sich keine Unterschiede zwischen erfolgter reisemedizinischer Beratung, und dem von den Reisenden angegebenen Impfstatus. Bis zu 34,29% (95% KI: 29,06-39,82%) des Reisendenkollektivs wusste nicht, ob sie Impfungen erhalten haben oder sie für Thailand empfohlen wären. Als Gründe für die Nichtimpfung nannten Reisende Zeitdruck, Kosten und geringes Risikoempfinden.

Zusammenfassung: Das Wissen der Reisenden in Thailand bezüglich ihrer vorhandenen Impfungen und empfohlenen Impfungen ist gering. Eine durchgeführte Reiseberatung verbessert zwar das Risikobewusstsein und Informationsstand der Reisenden, zeigt aber in der Gesamtheit noch Verbesserungspotential.

Abstract (English)

Background: In times of increasing international travel, safety and health concerns have become more important than ever before. This questionnaire based-study conducted at touristic locations in Thailand sheds light on the importance of pre-travel health advice and the frequency of vaccinations among travelers and reasons for neglecting vaccination recommendations.

Results: Overall 83.87% (n=431; 95% CI: 79.53-87.61%) of travelers sought pre-travel advice, the majority through the Internet (53.15%; 95% CI: 47.18-59.05%), followed by physicians (46.15%; 95% CI: 40.27-52.12%). Pre-travel advice increased the individual perception of risks (p = 0.001; t-Test) and recommended vaccinations (p = 0.002; t-Test) in Thailand, but had no influence on vaccination rates and knowledge. Up to 34.29% (95% KI: 29.06-39.82%) of travelers lacked knowledge of common vaccinations and their vaccination status. Common reasons for not obtaining vaccinations were lack of time, high cost and low risk perception.

Conclusion: The knowledge of necessary vaccinations for Thailand is low, but increased by pre-travel health advice. Improvement of pre-travel advice is indicated.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.