Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Der Effekt der Schönheit einzelner Gesichtskomponenten auf die Gesamtschönheit orthognathchirurgischer Patienten - eine retrospektive Datenanalyse
Additional Titles
The effect of the attractiveness of facial components on the overall attractiveness of orthognathic surgery patients - a retrospective data analysis
AuthorSmarikova, Veronika
Thesis advisorSeemann, Rudolf ; Grogger, Paul
Published2018
Description64 Blatt : Illustrationen, Diagramme
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarbeit, 2018
Annotation
Paralleltitel laut Übersetzung der Verfasserin
Date of SubmissionMarch 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Schönheit / orthognathchirurgische Patienten / Nase / Augen / Haare / Mund / Schlankheit des Gesichts / Haut
Keywords (EN)attractiveness / orthognathic surgery patients / nose / eyes / hair / mouth / slimness of the face / skin
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-13857 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Der Effekt der Schönheit einzelner Gesichtskomponenten auf die Gesamtschönheit orthognathchirurgischer Patienten - eine retrospektive Datenanalyse [1.54 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Einleitung: Orthognathchirurgische Eingriffe haben das Ziel Fehlbisse, die ausschließlich durch kieferorthopädische Maßnahmen nicht ausreichend therapiert werden können, zu korrigieren. Dabei ist es wichtig hervorzuheben, dass ein weiteres Ziel der chirurgischen Korrektur in der Verbesserung der physischen Attraktivität des Patienten liegt. Wie groß dabei der Einfluss der Einzelkomponenten Mund, Nase, Augen, Haut, Haare und Schlankheit des Gesichts auf die Gesamtschönheit ist wurde bislang noch nicht untersucht.

Methoden: Um dies zu untersuchen, wurden die prä- und postoperativen Front- und Seitfotos von 213 orthognathchirurgischen Patienten der Wiener Universitätszahnklinik für Mund-, Kiefer,- und Gesichtschirurgie beurteilt. Die Fotos der Patienten, welche sich zwischen 2007 und 2014 in Behandlung befanden, wurden von 4 Bewertern mittels einer 7-stufigen LikertSkala nach Attraktivität bewertet. Neben der Gesamtschönheit wurde die Schönheit folgender einzelner Gesichtsmerkmale beurteilt: Mund, Nase, Augen, Haut, Haare sowie die Schlankheit des Gesichts.

Resultate: Es konnte eine Veränderung der Schönheit des Gesichts sowohl in der Front-, als auch in der Seitansicht gemessen werden (Front präoperativ: 3,51,0 vs. postoperativ: 3,71,1 bzw. Seit präoperativ: 3,31,0 vs. postoperativ: 3,91,0). Durch die Korrelation aller in dieser Studie miteinbezogenen Gesichtsmerkmale, wurde ein Zusammenhang der 6 einbezogenen Faktoren mit der Gesamtschönheit ersichtlich (R2=0,70). Die Schönheitsbewertung des Mundes korrelierte am deutlichsten mit der Gesamtschönheit (R2=0,45). Die Berücksichtigung der Schönheit der Haare erhöhte diese Korrelation noch

zusätzlich (R2=0,61).

Folgerungen: Die Gesamtschönheit orthognathchirurgischer Patienten lässt sich zu einem Großteil aus der Schönheitsbewertung des Mundes und der Haare schätzen. Erwartungsgemäß wurde durch den Eingriff die Mundschönheit verbessert. Daraus wird ersichtlich, dass auch Faktoren, die nicht durch die Operation beeinflusst werden können, einen erheblichen Einfluss auf die Gesamtschönheitsbewertung haben und deren Veränderung die Erfolgswahrscheinlichkeit hinsichtlich einer ästhetischen Verbesserung erhöht.

Abstract (English)

Introduction: One of the goals of orthognatic surgery is the correction of malocclusions, that cannot be adequatly treated by orthodontic therapy alone. A further one lies in the improvement of the attractiveness of the patient. To our knowledge, the influence of the facial characteristics "mouth", "nose", "eyes", "skin", "hair" and "slimness of the face" on the overall attractiveness ratings of the patient has not yet been investigated.

Methods: To investigate this, we evaluated the preoperative and postoperative front and side photos of 213 orthognathic surgery patients of the Department of Oral and Maxillofacial Surgery of the Medical University of Vienna. The photos of the patients treated between 2007 and 2014 were evalutated for attractiveness by 4 raters using of a 7-point Likert scale. In addition to the overall facial appearence, the attractiveness of the following facial characteristics was assessed: "mouth", "nose", "eyes", "skin", "hair" and

"slimness of the face".

Results: A change in the attractiveness ratings of the face was observed in both the frontal and side view (front preoperatively: 3.51.0 vs. postoperatively: 3.71.1; side preoperatively: 3.31.0 vs. postoperatively: 3.91.0). A correlation of all the facial Features included in this study showed an interrelation between the 6 included features with the overall attractiveness rating (R2=0,70). The attractiveness rating of the mouth correlated most clearly with the overall rating (R2=0,45). The additional consideration of the attractiveness rating of the hair increased this correlation further (R2=0,61).

Conclusion: The overall attractiveness of orthognathic patients can be estimated to a large proportion by attractiveness ratings of the mouth and hair. As expected, the surgery improved the attractiveness ratings of the mouth. Therefore, we conclude that factors, that are unaffected by operation have a measureable impact on the attractiveness rating of the patient and that the consideration of these factors increases the chance of overall aesthetic improvement.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 25 times.