Titelaufnahme

Titel
Cytokine profiles of bronchoalveolar lavage fluid of lung transplanted children and young adults / eingereicht von Sarah Kraus
Verfasser / VerfasserinKraus, Sarah
GutachterSzépfalusi, Zsolt
Erschienen2018
Umfang82 Blatt : Diagramme
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Datum der AbgabeApril 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lungentransplantation / bronchoalveoläre Lavage / BAL / Zytokine / akute Abstoßung
Schlagwörter (EN)lung transplantation / pediatric lung transplantation / bronchoalveolar lavage / BAL / cytokines / acute rejection
Zugriffsbeschränkung
 Das Dokument ist ausschließlich in gedruckter Form in der Bibliothek vorhanden.
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Eine Lungentransplantation gilt als die letzte therapeutische Maßnahme bei unheilbaren, im Endstadium befindlichen Lungenerkrankungen von Kindern und Erwachsenen. Besonders im ersten Jahr nach der Lungentransplantation kommt es häufig zur Abstoßung des Transplantats. Mithilfe von transbronchialen Biopsien und bronchoalveolärer Lavage (BAL) können Abstoßungen und Infektionen diagnostiziert werden. Durch die Gewinnung der BAL besteht außerdem die Möglichkeit, Zytokinkonzentrationen aus der Lunge zu bestimmen. Änderungen in den Zytokinkonzentrationen wurden in Studien als diagnostische Möglichkeit gesehen, um Transplantatabstoßungen ohne die sonst notwendige Biopsien festzustellen. Es gibt jedoch sehr wenig Daten zu dieser Fragestelling bei pädiatrischen Patienten.

Methode: Bronchoalveoläre Lavage-Flüssigkeit (BALF) mit entsprechenden Biopsiedaten (n=73) von siebenunzwanzig lungentransplantierte pädiatrischen Patienten wurden auf ihr Zytokinprofil hin untersucht. Die Zytokinkonzentrationen wurden mithilfe von Multiplex ELISA (IL-1, IL-5, IL-6, IL-8, IL-10, IL-12, IL-13, IL-17A, IL-23, IL- 25, INF-, TNF-) bestimmt und auf Zusammenhänge mit den pathohistologischen Biopsieergebnissen und weiteren klinischen Daten untersucht.

Ergebnisse: Im Falle einer akuten Abstoßung (Biopsie A1-3/B0-3) zeigten sich IL-8 und MDC signifikant erhöht. Beim Auftreten von, nur auf die Bronchiolen beschränkten entzündlichen Veränderungen (Biopsie A0/B1-3) zeigte sich eine signifikante Erhöhung von IL-13.

Schlussfolgerung: Bei pädiatrischen Patienten die eine akute Abstossung nach Lungentransplantation durchmachen zeigen sich signifikante Veränderungen die eine relativ hohe Spezifität aber eine niedrige Sensitivität aufweisen. Prospektive Studien mit höheren Fallzahlen werden benötigt um klinisch relevante Marker zu identifizieren.

Zusammenfassung (Englisch)

Background:Lungtransplantation is the last therapeutic option for pediatric and adult patients with incurable and end-stage diseases of the pulmonary respiratory system. Especially in the first year post-transplant graft rejection is a frequent complication. Using transbronchial biopsies and bronchoalveolar lavage to diagnose rejection and infections also allows to measurecytokinesconcentration. Some changes in thecytokine profilesinlungsare assumed to be a useful diagnostic tool for rejection without the need for the normally used biopsies, but there is no information about possible links inchildrenyet.

Methods: In a cohort of 27lungtransplanted pediatric patients 73 bronchoalveolar lavagefluidsamples were obtained during bronchoscopy. Transbronchial biopsies results regarding acute rejection were available in majority of cases (n=63). Thecytokinelevels in BALF were analysed with Multiplex ELISA (IL-1, IL-5, IL-6, IL-8, IL-10, IL-12, IL-13, IL-17A, IL-23, IL-25, INF-, TNF-) and linked to pathohistological biopsy results and clinical data.

Results: Significantly highercytokinelevels for IL-8 and MDC were shown in case of acute rejection (biopsy A1-3/B0-3). In case of restricted airway inflammation (biopsy A0/B1-3) significant higher levels of IL-13 were measured.

Conclusion: Acute rejection leads to measurable changes incytokineconcentrations in BALF of pediatric patients. To confirm the validity of these findings and adapt tests for clinical usage require larger prospective trials.