Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen in der Schwangerschaft. Eine retrospektive Datenanalyse bezüglich des Unterschiedes des Geburtsgewichts zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa in der Schwangerschaft. / eingereicht von Corinna Bauer
Additional Titles
Inflammatory bowel disease during pregnancy. A retrospective analysis of the differences between the birth weight of children from mothers diagnosed with Crohn`s disease or ulcerative colitis
AuthorBauer, Corinna
Thesis advisorLehner, Rainer
Published2018
Description59 Blatt : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionMay 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)retrospektiven Datenanalyse / chronisch entzündlichen Darmerkrankungen / Colitis ulcerosa / Morbus Crohn / geburtsgewichtiger Unterschied
Keywords (EN)retrospective data analysis / inflammatory bowel disease / ulcerative colitis / Crohn's disease / birth-weight difference
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-14454 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Chronisch entzündliche Darmerkrankungen in der Schwangerschaft. Eine retrospektive Datenanalyse bezüglich des Unterschiedes des Geburtsgewichts zwischen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa in der Schwangerschaft. [1.12 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund. Chronisch entzündliche Darmerkrankungen und eine Schwangerschaft treten oftmals in den selben Lebensjahrzehnten auf. Die genaue Ursache für das Auftreten chronisch entzündlicher Darmerkrankungen ist derzeit noch nicht vollständig geklärt. Diese beiden Erkrankungen definieren sich über Schubgeschehen, welche sich in der Dauer, Ausprägung und Intensität unterscheiden können. Sowohl Morbus Crohn als auch Colitis ulcerosa können unterschiedliche Auswirkungen auf folgende schwangerschaftsspezifische Parameter haben wie beispielsweise dem Geburtsgewicht, dem Gestationsalter als auch anderen geburtsspezifischen Parametern wie dem APGAR Score.

Ziel. Das Ziel der Studie ist der Vergleich zwischen dem Geburtsgewicht der Neugeborenen von Müttern mit der Diagnose Morbus Crohn im Vergleich zu Müttern mit der Diagnose Colitis ulcerosa.

Teilnehmer. Es wurden insgesamt 35 Patientinnen mit der Diagnose Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa aus einer retrospektiven Datensammlung miteinbezogen.

Material und Methoden. Insgesamt wurden 35 schwangere Patientinnen mit der Diagnose Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa im Zeitraum von 2003 bis 2015 miteinbezogen. Mithilfe der deskriptiven Statistik wurde getestet, ob eben ein signifikanter Unterschied hinsichtlich des Geburtsgewichtes zwischen den beiden Gruppen Morbus Crohn und Colitis ulcerosa besteht. Weiters wurde ein lineares Regressionsmodel zur Veranschaulichung, in wie weit potenzielle Variablen wie beispielsweise das Alter der Mutter, Geschlecht des Kindes oder auch Gestationsalter einen Einfluss auf das Geburtsgewicht haben, dargestellt. Es wird untersucht, ob es bei Patientinnen mit Colitis ulcerosa häufiger zu einem Auftreten eines verringerten Geburtsgewichtes bei Neugeborenen kommt im Vergleich zu Patientinnen mit Morbus Crohn. Die verwendeten Daten wurden im Sinne einer retrospektiven Datenanalyse aufgearbeitet. Die Datenerfassung erfolgte ausschließlich an der Medizinischen Universität Wien Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien (AKH) Universitätsklinik für Frauenheilkunde.

Abstract (English)

Background. Inflammatory bowel disease and pregnancy are events which often occur in the same decades of life. The cause of Crohn`s disease and ulcerative colitis had not been clarified at the moment and their clinical picture develops in episodes which may vary in severity, intensity and duration. These two diseases have different effects on pregnancy, which exhibit in birth weight, the gestational age of birth and other specific parameters such as the Apgar Score.

Aim. The aim of this study is to compare the differences between the birth weight of children from mothers diagnosed with Crohn`s disease or ulcerative colitis.

Participants. Data of 35 pregnant female patients diagnosed with Crohns disease or ulcerative colitis were selected from a retrospective data set.

Material and Methods. We gathered the data of 35 pregnant patients suffering from Crohn`s disease or ulcerative colitis between 2003 and 2015. Descriptive statistics will be applied to describe the sample, as well as inferential statistics to test possible significant differences between sub-groups, e.g. mothers with Crohn`s disease or ulcerative colitis. Furthermore, a linear regression model will be fitted to determine potential influences of variables, such as age of the mothers, sex of the children and gestational age on the childrens birth weight of mothers with Crohn`s disease or ulcerative colitis. The study is done retrospectively targeting the birth weight of children from patients suffering from Crohn`s disease or ulcerative colitis. Data acquisition was done at the Medical University of Vienna - General Hospital of Vienna (AKH) Department of Gynaecology and Obstetrics.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 44 times.