Bibliographic Metadata

Title
Clinical outcomes after various techniques to treat long-head-of-biceps pathologies: Tenotomy versus tenodesis / eingereicht von Elisabeth Hartig
AuthorHartig, Elisabeth
Thesis advisorFialka, Christian
Published2018
Description95 Seiten : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Date of SubmissionJune 2018
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Lange Bizepssehne / Tenotomie / Tenodese / Popeye / Schulter
Keywords (EN)Long head of Bizeps / Tenotomy / Tenodesis / Popeye / Shoulder
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergründe und Ziele: Pathologien des langen Bizepssehne (LBS) sind häufige Ursachen für Schulterschmerzen. Alle Altersgruppen können von davon betroffen sein. Diese Einschränkungen im Schultergelenk führen zu einer geringeren Lebensqualität. Tenotomie und Tenodese sind Operationstechniken zur Behandlung dieser Pathologien. Viele Studien führen unterschiedliche Ergebnisse an, welche Technik zu bevorzugen ist. Der DASH-Score ist ein international gebräuchlicher Score, der die Beurteilung des funktionellen Status der oberen Extremität angibt. Die Zuverlässigkeit des DASH-Score und die damit einhergehende Schlussfolgerung wird hier in Frage gestellt.

Material und Methoden: 145 Patienten (101 Tenotomien, 44 Tenodesen) bis 60 Jahre mit isolierten LBS-Pathologien, die zwischen 2012 und 2015 im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern behandelt wurden, wurden in diese Studie eingeschlossen. Die Patienten beantworteten Fragen aus dem QuickDash vor und 3 bis 7 Jahre nach der Operation. Um die Angemessenheit des DASHScores zu bewerten, wurden die Ergebnisse von Tenotomie-Patienten mit verschiedenen Metriken für die Kategorien vor und nach der Operation berechnet, um Divergenzen der Ergebnisse statistisch abzuschätzen.

Ergebnisse: Tenodese-Patienten erzielte bessere Verbesserungen und ist daher die überlegene Technik zur Behandlungen von Pathologien an der LBS. Popeye Zeichen und Krämpfe traten häufiger nach Tenotomien auf. Die Berechnung des QuckDASH-Scores mit verschiedenen Metriken zeigte Unterschiede in den Modi, Varianzen und prä- und postoperativen Outcomes im Vergleich.

Schlussfolgerung: Tenodese ist die überlegene Operationstechnik, vor allem in Bezug auf Stärke, Schmerz, Lebensqualität und Auftreten von Popeye-Zeichen und Krämpfen. Der QuickDash-Score wurde in dieser Studie als nicht zuverlässig nachgewiesen. Die unrechtmäßig verwendeten metrischen Skalen zur Bewertung von kategorischen Variablen wie Einschränkungen und Schmerzen führt zu nicht haltbaren Schlussfolgerungen.

Abstract (English)

Backgrounds and objectives: Pathologies of the long head of biceps (LHB) are a common source of shoulder pain. All age groups can be affected by tendinitis, subluxation or partial or full ruptures of the LHB. Consequently, induced limitations in the shoulder joint lead to lower quality of life. Tenotomy and tenodesis are two arthroscopically performed surgery techniques to treat the listed pathologies. Many studies exist with diverging outcomes, which technique to prefer and in which circumstances. The DASH score is an internationally used score that assumes to assess the functionality of the upper extremity. The reliability of the DASH score using a metric scale is questioned here in.

Materials and Methods: 145 patients (101 tenotomy, 44 tenodesis) aged up to 60 years with isolated LHB pathologies were treated between 2012 and 2015 in the Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern Wien and are included in this study.

The patients answered queries from QuickDASH before and 3 to 7 years after surgery. 65 patients agreed to answer the follow-up questions. To evaluate the reasonableness of the DASH score, the results of tenotomy patients were calculated with various metrics pre- and post-surgery to estimate divergences of results. Dirichlet distributions of pateitn scoring were used to determine the significance of improvement.

Results: Tenodesis achieved better improvements and is thus the superior technique to treat LHB pathologies. Popeye sign and cramping occurred more frequently in tenotomy patients. Calculating the QuckDash score with various metrics showed strong divergences in modes, variances, and shifts from pre- to post-surgery.

Conslusion: This study evidenced that tenodesis is the superior surgery technique especially in terms of strength, pain, quality of life and occurrence of Popeye sign and cramping. The QuickDASH score per se was observed to be unreliable.

Erroneously using a metric scale for the scoring categorical variables leads to inaccurate conlusions.