Bibliographic Metadata

Title
Symptome der Laktoseintoleranz bei Kindern und Jugendlichen / eingereicht von Marta Wieczkowski
Additional Titles
Symptoms of lactose intolerance in children and adolescents
AuthorWieczkowski, Marta
Thesis advisorHammer, Johann
Published2018
Description75 Blatt
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionJuly 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Laktose / Laktasedefizit / Laktoseintoleranz / Laktosemalabsorption / Kinder / Jugendliche / H2-Atemtest / Faces Pain Scale
Keywords (EN)Lactose / lactase deficiency / lactose intolerance / lactose malabsorption / lactose maldigestion / children / adolescent / hydrogen breath test / Faces pain Scale
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Abdominelle Schmerzen, Blähungen, Nausea sind häufig auftretende Beschwerdebilder bei Kindern und werden oftmals der Laktosemalabsorption zugeschrieben. Laktosemalabsorption ist charakterisiert durch eine verminderte Expression der Laktase im Jejunum, wohingegen Laktoseintoleranz als Symptomentwicklung nach Verzehr von Milchprodukten definiert ist. Die Symptomentstehung wird beeinflusst durch die Dosis an Laktose, die bakterielle Flora, die orozökale Transitzeit, psychologische Faktoren und die Sensitivität des Darms. Als Goldstandard der Diagnostik gilt der H2-Atemtest.

Zielsetzung: Eruierung von laktose-induzierten Symptomen bei Kindern und Jugendlichen vor und während des Laktose H2-Atemtests. Es soll geprüft werden, ob Symptomunterschiede mit der Absorptionsfähigkeit assoziiert sind.

Methoden und Studiendesign: 59 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 17 Jahren mit chronischen abdominellen Beschwerden wurden im St. Anna Kinderspital im Zeitraum zwischen Jänner 2012 und Oktober 2015 einem H2-Atemtest unterzogen und füllten einen Symptomfragebogen aus. Es wurde eine retrospektive Datenanalyse durchgeführt. Zur statistischen Auswertung wurde IBM SPSS® 23 verwendet. Das Signifikanzniveau wurde auf p .05 festgesetzt. Die statistische Untersuchung erfolgte mittels Chi-Quadrat-Tests, U-Test nach Mann& Whitney, Wilcoxon-Vorzeichen-Rang-Test und Kendalls tau.

Resultate: Es konnte eine signifikante Korrelation zwischen Laktosemalabsorption und Laktosesensitivität festgestellt werden. Der Schweregrad der Wahrnehmung der klinischen Symptome war mit der Laktosesensitivität assoziiert, nicht mit Laktosemalabsorption per se.

Conclusio: Laktosesensitivität ist verantwortlich für gesteigerte abdominelle Beschwerden nach Laktoseverzehr. Für eine adäquate Behandlung sollte bei der Diagnostik auf eine Kombination von Atemtest und Symptomdokumentation gesetzt werden.

Abstract (English)

Background: Abdominal pain, bloating and nausea are common conditions in children and often associated with lactose malabsorption. Lactose malabsorption is based on a reduced expression of lactase in the jejunum, whereas lactose intolerance is defined by symptoms developing after intake of dairy products. Furthermore, the induction of symptoms depends on the doses of lactose, intestinal flora, oro-cecal transit time, psychological factors and sensitivity of the gut. Hydrogen (H2) breath tests are used for the diagnosis of lactose malabsorption, which is often carried out without the relevant assessment of symptoms during the test.

Aim: To assess lactose-induced symptoms before and during lactose breath test in children and adolescents. Furthermore, to determine whether differences in symptoms are associated with the presence of lactose malabsorption.

Material & Methods: Between January 2012 and October 2015, a H2 breath test was performed on 59 children and adolescents aged 5-17 years who had chronical abdominal pain or discomfort. Questionnaires were completed at St. Anna childrens hospital in Vienna. A retrospective data analysis was conducted. The statistical analysis was performed with IBM SPSS ® 23. The significance level was set at p .05. Chi-squared- test, Mann-Whitney U test, Wilcoxon- test and Kendalls tau were used for statistical analysis.

Results: There was a significant correlation between lactose malabsorption and sensitivity to lactose. However, the severity of clinical symptoms was associated with higher sensitivity to lactose, and not with the status of lactose malabsorption

Conclusion: Sensitivity to lactose is related to increased gastrointestinal symptoms and may not necessarily reflect lactose malabsorption. For an adequate treatment, symptoms during the breath test should be assessed.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 0 times.