Bibliographic Metadata

Title
Impact of cyclooxygenase-2 expression in lung metastases on clinical outcome after pulmonary metastasectomy / eingereicht von Emilie Hrdliczka
Additional Titles
Die Auswirkung der Cyclooxygenase-2-Expression in Lungenmetastasen auf das klinische Outcome nach pulmonaler Metastasektomie
AuthorHrdliczka, Emilie
Thesis advisorHötzenecker, Konrad
Published2018
Description73 Blatt : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionAugust 2018
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)cyclooxygenase-2 / Tumor / pulmonale Metastasen / Thoraxchirurgie / Metastasektomie / Entzündung
Keywords (EN)cyclooxygenase-2 / tumour / pulmonary metastases / thoracic surgery / metastasectomy / inflammation
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Weltweit gesehen zählt das kolorektale Karzinom immer noch zu einer der häufigsten Tumorarten. Zusätzlich werden bei über 20% der Patienten, mit der Diagnose eines kolorektalem Karzinoms pulmonale Metastasen festgestellt. Die pulmonale Metastasektomie ist ein wichtiger Faktor in der Behandlung dieser Patienten. Die Indikationsstellung für diesen operativen Eingriff ist rein abhängig von klinischen Faktoren, die jeweilige Tumorbiologie wird üblicherweise nicht berücksichtigt. Dies hat eine große Variabilität im Outcome der Patienten zur Folge - von Langzeit-Remissionen bis hin zu frühen Rezidiven. Der Zusammenhang zwischen der Überexpression des Enzyms, Cyclooxygenase-2 (COX-2) und entzündlichen Prozessen sowie malignen Krankheiten konnte bereits beschrieben werden. Allerdings wurde bis dato der COX-2 Status in pulmonalen Metastasen nach primären kolorektalem Karzinom nicht untersucht.

Methodik: Von April 2009 bis November 2013 wurden 53 Kolorektal-Karzinom-Patienten nach kompletter PM in diese Single-Center Studie eingeschlossen. Die Gewebeproben der resezierten pulmonalen Metastasen sowie jene des zugehörigen Primums wurden gesammelt und mit Hilfe einer Immunohistochemie auf COX-2 gefärbt, um anschließend sowohl das Tumorgewebe als auch das peritumorale Stroma beurteilen zu können. Die Ergebnisse wurden mit den klinischen-pathologischen sowie Überlebensdaten verglichen.

Ergebnisse: In nahezu jeder pulmonalen Metastase konnte eine COX-2 Expression nachgewiesen werden. Die Färbeintensität in pulmonalen Metastasen korreliert nur sehr schwach mit jener der primären Tumoren. Nachdem die Metastasen in „hoch-exprimierenden COX-2“ und „niedrig-exprimierenden COX-2“ Tumoren unterteilt wurden, konnte folgender Trend festgestellt werden: Tumore mit hoch-exprimierender COX-2 Färbung hatten längere rezidivfreie Intervalle sowie verbesserte Überlebensparameter.

Schlussfolgerung: Zusammenfassend wurde in der Pilotstudie gezeigt, dass COX-2 gleichmäßig in pulmonalen Metastasen nach kolorektalem Karzinom überexprimiert wird. Eine höhere COX-2 Expression scheint eine vorteilige Tumorbiologie widerzuspiegeln.

Abstract (English)

Background: Colorectalcancer (CRC) is still one of the most common cancers worldwide. About 20% of patients with primary CRC will present with pulmonary metastases.

Nowadays pulmonary metastasectomy (PM) is one of the main pillars in the treatment of systemic colorectal cancer. The indication of PM is made, solely based on clinical factors, and currently independent of tumor biology. This results in diverse outcomes ranging from long-term remission to early recurrence. A correlation between the overexpression of the enzyme cyclooxygenase-2 (COX-2) in inflammatory processes and even malignant diseases has previously been delineated in several studies. However, the status of COX-2 in pulmonary metastases from primary CRC has not been described.

Methods: 53 patients with complete PM following CRC have been included in this single- center study, from 04/2009 to 11/2013. Tissue samples of resected pulmonary metastases and corresponding specimens of primaries were collected and assessed by immunohistochemistry for COX-2 expression in the tumor tissue and the peritumoral stroma. Results were statistically compared with clinicopathological as well as outcome parameters.

Results: Nearly every pulmonary CRC metastasis showed an expression of COX-2. Staining intensities of pulmonary metastases correlated only weakly with intensities found in primary tumors. When dividing metastases in high expressing and low expressing COX-2 tumors, a trend towards longer recurrence free survival and improved survival was found in tumors with strong COX-2 staining.

Conclusions: In conclusion, this study shows that COX-2 is uniformly overexpressed in pulmonary metastases from CRC. High expression of COX-2 seems to reflect a beneficial tumor biology with late tumor recurrence and prolonged overall survival after PM.