Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Schlaf in Patienten nach Schlaganfall im Vergleich zu gesunden Probanden - eine retrospektive, exploratorische Studie / eingereicht von Lorenz Pichler
Weitere Titel
Sleep architecture in stroke patients compared to healthy individuals - an exploratory, retrospective study
Verfasser / VerfasserinPichler, Lorenz
GutachterDorffner, Georg
Erschienen2018
Umfang67 Blatt : Diagramme
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Datum der AbgabeOktober 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Schlaf / Schlaganfall / EEG / PSG / PSM
Schlagwörter (EN)Sleep / Stroke / EEG / PSG / PSM
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-17716 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Schlaf in Patienten nach Schlaganfall im Vergleich zu gesunden Probanden - eine retrospektive, exploratorische Studie [7.13 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Diplomarbeit untersuchte die Schlafarchitektur von PatientInnen nach Schlaganfall. Aufgrund zahlreicher Studien, welche die Rolle des Schlafes sowohl in Gesundheit als auch Krankheit untersuchen, erlangt dieser immer größere Bedeutung in der Medizin. Im Zuge eines Vergleichs von PatientInnen nach einem Schlaganfall mit einem Kollektiv an gesunden ProbandInnen, wurden im Zuge dieser Arbeit die häufigsten Parameter der Schlafarchitektur auf ihre Unterschiede getestet. Als wichtigstes Resultat konnte dabei festgestellt werden, dass post Schlaganfall-PatientInnen einen signifikant niedrigeren prozentuellen REM-Schlaf aufwiesen als Gesunde (Gesunde: 18,39% vs Schlaganfall: 7,16%, korregierter p-Wert < 0,001). Diese Resultate wurden nach den im ‘The AASM Manual for the Scoring of Sleep and Associated Events beschriebenen Parametern erzielt. Zusätzlich dazu wurden die selben Daten auch nach dem neueren ‘Probabilistic Sleep Model (PSM) untersucht. Diese Untersuchung wies das selbe Resultat auf: Die Area Under the Curve für REM-Schlaf lag bei Schlaganfall-PatientInnen bei 1038, bei gesunden ProbandInnen bei 1489 (p-Wert < 0,001). All diese Resultate legen nahe, dass Schlaganfall-Geschehen den menschlichen Schlaf verändern und implizieren weitere Untersuchungen auf diesem Gebiet.

Zusammenfassung (Englisch)

This thesis examined sleep architecture in patients after stroke. Sleep is constantly gaining more importance in medicine as its role in health as well as Illness is being targeted by an increasing number of studies. By comparing patients after stroke with a collective of healthy individuals the differences in the most important parameters of sleep architecture were tested. The main findings showed that post-stroke patients had significantly lower percentages of REM sleep (Healthy: 18,39% Vs Stroke: 7,16%, corrected p-Value: < 0,001). These results were obtained by using the parameters described in the ‘The AASM Manual for the Scoring of Sleep and Associated Events. In addition to that the same data was examined using the newer ‘Probabilistic Sleep Model (PSM). These examinations showed the same results with healthy individuals presenting an AUC for REM of 1489 and post-stroke patients of 1038 (p-value < 0,001). The findings of this thesis suggest that stroke changes human sleep architecture and implicate further research on this filed.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 8 mal heruntergeladen.