Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Macrophage migration inhibitory factor in patients undergoing orthotopic liver transplantation. : Association with acute kidney injury / submitted by Joanna Baron-Stefaniak
Additional Titles
Macrophage migration inhibitory factor in Patienten mit orthotoper Lebertransplantation
AuthorBaron-Stefaniak, Joanna
Thesis advisorFaybik, Peter
Published2018
Description83 Seiten
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diss., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionNovember 2018
LanguageEnglish
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Ischämie/Reperfusion / Lebertransplantation / Macrophage migration inhibitory factor / Akutes Nierenversagen
Keywords (EN)Ischemia/Reperfusion / Liver-transplantation / Macrophage migration inhibitory factor / Acute kidney injury
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-18823 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Macrophage migration inhibitory factor in patients undergoing orthotopic liver transplantation. [2.06 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die orthotope Lebertransplantation (OLT) ist die einzige kurative Therapie des terminalen Leberversagens. Nach der OLT entwickeln circa 50 % der Patienten ein akutes Nierenversagen (ANV), welches mit erhöhter Morbidität und Mortalität nach der OLT assoziiert ist. Mehrere Faktoren, wie renale Hypoperfusion, Inflammation und nephrotoxische Medikamente sind für die Entstehung des ANV verantwortlich. Da jedoch die Inzidenz des ANV nach der OLT deutlich höher ist als nach anderen chirurgischen Eingriffen, wird angenommen dass auch andere Mechanismen bei der Entstehung des ANVs nach der OLT eine Rolle spielen. Experimentelle Studien haben gezeigt dass eine ‘Fernenztündung (Remote Injury) nach der hepatalen Ischämie/Reperfusion (I/R) eine Nierendysfuntion verursachen kann. Macrophage Migration Inhibitory Factor (MIF) ist ein proinflammatorisches Zytokin, welches nach der hepatalen I/R die Produktion von Tumor Nekrose Factor , Interleukin 1, und Interleukin 6 in entfernten Geweben anregt. Somit könnte MIF eine Entzündung in den Nieren triggern und bei der Entstehung des ANVs eine Rolle spielen. Ziel dieser These war die Serumkonzentrationen von MIF in der peri-operativen Phase der OLT zu messen und zu beurteilen ob MIF mit dem ANV nach OLT assoziiert ist.

Wir konnten zeigen dass die MIF Serumkonzentrationen bei Patienten während der OLT ansteigen. Unsere Ergebnisse deuten darauf hin dass die MIF Serumkonzentrationen ansteigen weil das aus der Spenderleber freigesetzte MIF nach der Reperfussion in den Empfängerkreislauf geschwemmt wird. Zusätzlich zeigten wir dass die MIF Serumkonzentrationen bei Patienten welche nach der OLT ein ANV entwickelten höher waren als bei Patienten ohne ANV. Mit Hilfe von MIF war eine frühe Diagnostik des ANVs nach OLT möglich. MIF konnte die Entstehung des ANV nach der OLT mit derselben Genauigkeit vorhersagen wie NGAL, welches als ein gut erforschter Biomarker für die Frühdiagnostik des ANVs bekannt ist.

Zusammenfassend gesehen könnte MIF potentiell zukünftig im klinischen Alltag als ein Hilfsmarker für die Frühdiagnostik des ANVs eingesetzt werden.

Abstract (English)

Orthotopic liver transplantation (OLT) is the only curative treatment for end-stage liver disease, which is the 14th commonest cause of death worldwide. Acute kidney injury (AKI) occurs in approximately 50% of patients undergoing orthotopic liver transplantation (OLT), and is associated with reduced graft survival as well as increased morbidity and mortality. The etiology of AKI is thought to be multifactorial, including renal hypoperfusion, inflammation, and nephrotoxic medications. Acute kidney injury occurs more frequently after OLT than after other major surgeries, suggesting the involvement of additional mechanisms responsible for the development of AKI in patients undergoing OLT. Experimental studies suggest that remote injury after hepatic ischemia/reperfusion (I/R) can induce renal dysfunction. In particular, macrophage migration inhibitory factor (MIF) - a cytokine inducing inflammatory response by upregulating production of tumor necrosis factor (TNF), interleukin (IL)-1, and IL-6 in distant tissues after hepatic ischemia/reperfusion (I/R) - might play a role in the development of OLT-induced AKI. Hence, the aim of this thesis was to measure serum MIF concentrations in the peri-operative phase of OLT, and to assess whether MIF is associated with AKI following OLT.

We demonstrate that serum MIF concentrations increase in patients undergoing OLT. Our results suggest that the human liver graft releases MIF during ischemic storage, and MIF concentrations in the recipients serum increase at least in part due to an influx of graft-released MIF. In addition, we report that serum MIF concentrations are increased in patients who develop AKI after OLT, and that MIF is a potential biomarker for early diagnosis of AKI after OLT. In patients after OLT, MIF predicted the development of AKI with similar power as NGAL, which is a well-described early marker for AKI.

In conclusion, MIF is associated with AKI after OLT, and might serve as a future diagnostic tool to facilitate early detection of AKI, at least in patients after OLT.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 7 times.