Bibliographic Metadata

Title
Der "Trabecular Bone Score", eine neue Methode zur Frakturrisikovorhersage osteoporotischer Frakturen. Besteht ein Zusammenhang zwischen TBS, BMI, Alter und T-Wert? / eingereicht von Paul Pürzl
Additional Titles
The "Trabecular Bone Score", a new method for fracture risk prediction of osteoporotic fractures. Is there a correlation between the trabecular bone score and Body Mass Index, age and T-Score?
AuthorPürzl, Paul
Thesis advisorGruber, Michael
Published2018
Description60 Blatt : Illustrationen
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Date of SubmissionNovember 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Trabecular Bone Score / Osteoporose / Body Mass Index
Keywords (EN)Trabecular Bone Score / Osteoporosis / Body Mass Index
Restriction-Information
 The Document is only available locally
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Osteoporose ist eine weit verbreitete Systemerkrankung des Skeletts mit verminderter Knochenmasse und geschädigter Mikroarchitektur des Knochengewebes und in der Folge erhöhter Knochenbrüchigkeit. Daher sind die Früherkennung und der rechtzeitige Behandlungsbeginn von großer Bedeutung. Mittels Knochendichtemessung kann die Krankheit diagnostiziert werden, die gängigste Methode dafür ist derzeit die „Dual Energy X-ray Absorptiometry“ (DEXA). Aus dieser Untersuchung ergibt sich der sogenannte T-Wert, der den Grad der Erkrankung definiert. Es ist aber bekannt, dass häufig Frakturen bei Patienten vorkommen, die laut T-Score als nicht-osteoporotisch gelten.

Der Trabecular Bone Score (TBS) ist ein Software-Tool, das auf bereits bestehende DEXA-Untersuchungen angewendet werden kann und einen Fortschritt in der Risikoabschätzung bringt, weil es auch andere Faktoren als nur die Demineralisierung des Knochens beachtet.

In dieser Diplomarbeit sollen die Möglichkeiten des TBS-Wertes im Hinblick auf Therapieentscheidungen untersucht werden und geklärt werden ob es einen signifikanten Zusammenhang zwischen TBS-Wert und Body Mass Index (BMI), Alter und T-Wert gibt.

Abstract (English)

Osteoporosis is a common skeletal disease, that reduces bone density and damages its microarchitecture. These degenerating processes lead to an elevated risk of fracture. Early detection is very important to treat osteoporosis effectively. “Dual Energy X-Ray Absorptiometry” (DEXA) is the “gold standard” diagnostics tool today. This technique measures bone density and defines the severity of the disease with the so called “T-Score”. As a matter of fact, many patients that show T-Scores in the non-osteoporotic range are frequently suffering from osteoporotic fractures.

The trabecular bone score (TBS) is a software tool, that can be used to improve the assessment of fracture risk in patients, because it does not only consider the demineralization of bone but takes its microarchitecture into account.

This thesis is supposed to investigate the TBS-Scores possible impact on individual patient treatment and its correlation with Body Mass Index (BMI), age and T-Score.