Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Lokales Staging von Weichteilsarkomen in der MRT- Eine retrospektive Studie
Additional Titles
Local MR staging of soft-tissue sarcoma: a retrospective study
AuthorKastraoti, Adrian
Thesis advisorNöbauer-Huhmann, Iris-Melanie
Published2018
Description89 Blatt
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2018
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Date of SubmissionDecember 2018
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Radiologie / Weichteilsarkom / MRT / Myxofibrosarkom
Keywords (EN)Radiology / Soft-tissue sarcoma / MRI / Myxofibrosarcoma
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-19089 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Lokales Staging von Weichteilsarkomen in der MRT- Eine retrospektive Studie [3.21 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Zusammenfassung

Hintergrund:Die MRT ist bei den Weichteilsarkomen die Methode der Wahl für das lokale Staging und somit auch für die Beurteilung einer Infiltration neurovaskulärer Strukturen. Da sich das Myxofibrosarkom bekanntermaßen im Wachstumsverhalten gegenüber den anderen Weichteilsarkomen unterscheidet, bestand der Verdacht, dass der von Holzapfel et al publizierte Cut Off Wert von 180 Umscheidung für die MR-tomographische Vorhersage einer Infiltration neurovaskulärer Strukturen beim Myxofibrosarkom abweicht.

Ziel der Studie:In dieser Studie wurde die Genauigkeit der MR-tomographischen Vorhersage einer Infiltration neurovaskulärer Strukturen bei Verwendung des 180 Cut Offs zwischen Myxofibrosarkomen und anderen Weichteilsarkomen verglichen. Zusätzlich wurde untersucht mit welcher MRT-Sequenz sich dies beim Myxofibrosarkom am akkuratesten darstellen lässt.

Methodik: Unter Verwendung der Patientenakten der orthopädischen Tumordatenbank aus dem Zeitraum 2000-2017, sowie der MRT-Untersuchungen der Abteilung für Neuroradiologie und Muskuloskeletale Radiologie, wurden in dieser exploratorisch retrospektiven Analyse Weichteilsarkompatienten mit einem Nahebezug zu neurovaskulären Strukturen untersucht. Es wurde neben der Erhebung deskriptiver Daten der Grad der Umscheidung in den beiden Gruppen (Myxofibrosarkome vs. andere Weichteilsarkome) gemessen und dann mit den histologischen Befunden verglichen. Zudem wurden unterschiedliche MR-Sequenzen verglichen (axiale T2w, PDFS, post-KM T1w FS und GRE (e-thrive)).Die Beantwortung der Fragestellungen erfolgte mittels Kreuztabelle und Chi-Quadrat Test, sowie einer logistischen Regression mit Messwiederholungen.

Ergebnisse: Insgesamt konnte ein Stichprobenumfang von n=115 mit 133 Beteiligungen neurovaskulärer Strukturen ermittelt werden. Es wurde kein signifikanter Unterschied zwischen Myxofibrosarkomen und anderen Weichteilsarkomen, hinsichtlich der Genauigkeit der MR-tomographischen Vorhersage einer Infiltration neurovaskulärer Strukturen entdeckt. Auch wurde kein statistisch signifikanter Unterschied in den MRT-Sequenzen beim Myxofibrosarkom identifiziert.

Schlussfolgerung: Eine abschließende Aussage ist aufgrund der seltenen Entität und der zu geringen Fallzahl noch nicht möglich. In künftigen Studien sollte ein größeres Patientenkollektiv angestrebt werden, ev. durch eine multizentrische Studie. Der von Holzapfel et al. publizierte Cut off Wert von 180 Umscheidung kann weiterhin auch bei Myxofibrosarkomen angewandt werden. Die untersuchten MRT-Sequenzen sind bei der Vorhersage von Infiltrationen neurovaskulärer Strukturen durch Myxofibrosarkome soweit bisher zu sagen ist gleichwertig anwendbar, wobei die GRE-Sequenz im lokalen Staging tendenziell die größte Genauigkeit aufwies. .

Abstract (English)

Abstract

Background: The method of choice for the local staging of soft tissue sarcomas is the MRI, including the evaluation of infiltration neurovascular structures. Since myxofibrosarcoma has a different pattern of growth compared to other soft tissue sarcomas, suspicion was raised that the Cut off Value of 180encasement for the MR-tomographic prediction of an infiltration of neurovascular structures, published by Holzapfel et al, differs.

Aim of the Study: In this study the precision of MR-tomographic prediction of an infiltration of neurovascular structures using the 180 Cut Off between myxofibrosarcoma and other soft tissue sarcomas was compared. Additionally it was examined with which MRI sequence the precision is displayed most accurately.

Methods: Using the patient records of the orthopaedic tumor data base of 2000 until 2017, as well as the MRIs of the departments of Neuroradiology and Musculoskeletal Radiology, patients diagnosed with soft tissue sarcoma lying close to neurovascular structures where examined in this exploratory retrospective analysis. Besides collecting descriptive data, the degree of neurovascular encasement in both groups (myxofibrosarcoma vs. other soft tissue sarcomas) was measured. Axial T2w, PDFS, post-contrast T1w FS and GRE (e-thrive) sequences were compared. These results were compared to the histological specimen. The questions were answered via cross-classified table and chi-square test, as well as via logistic regression with repetition of measuring.

Results: In total, a sample size of 115 patients (with 133 sites of neurovascular structure involvement) was determined. No significant discrepancy between myxofibrosarcomas and other soft tissue sarcomas, concerning the precision of the MR-tomographic predictions of an infiltration of neurovascular structures, was found. Also no significant difference was found comparing various MRI sequences in their capability to determine infiltration in myxofibrosarcoma.

Conclusion: A final statement is, because of the rare entity and the small number of cases, not possible. Therefore a larger patient cohort should be considered in future, eventually by multicentric study design. So far, the cut off value published by Holzapfel et al. (180 encasement) can be used for myxofibrosarcomas as well. The MR sequences in test showed equal results, with a tendency in favour of the GRE, in correctly predicting neurovascular invasion of myxofibrosarcoma.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 5 times.