Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Applicability of Clinical Trials about the Treatment of non-specific low back pain
Additional Titles
Anwendbarkeit klinischer Studien zur Therapie des akuten unspezifischen Rückenschmerzes
AuthorCordt, David Benjamin
Thesis advisorHerkner, Harald ; Kienbacher, Calvin
Published2019
Description63 Blatt
Institutional NoteMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2019
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Date of SubmissionFebruary 2019
LanguageEnglish
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Anwendbarkeit / PRECIS / Rückenschmerz
Keywords (EN)applicability / PRECIS / low back pain
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-19358 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Applicability of Clinical Trials about the Treatment of non-specific low back pain [3.13 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Hintergrund: Akuter unspezifischer Rückenschmerz ist die weltweit häufigste Ursache für Invalidität und deswegen die eine enorme finanzielle Belastung. Die Frage nach Anwendbarkeit klinischer Studien (das heißt externe Validität oder wie pragmatisch eine Studie ist) rückt in den letzten Jahren immer mehr in den Fokus.

Ziel: Ziel dieser Diplomarbeit ist es, alle klinische Studien über die Behandlung von akutem unspezifischem Rückenschmerz bezüglich deren Anwendbarkeit zu bewerten.

Methoden: Um die Anwendbarkeit der 47 Studien zu bewerten wurde das PRECIS-2 Tool verwendet. Es gab 2 Auswerter, die beide die Studien unabhängig voneinander ausgewertet haben. Anschließend wurde das arithmetische Mittel beider Auswertungen für die statistische Datenanalyse verwendet.

Ergebnisse: Der durchschnittliche Score, den die Studien erreicht haben, war 32 3 PRECIS-2 Punkte (71 6% der maximalen Punktezahl). Pharmakologische Studien haben im Durchschnitt 2 Punkte mehr erzielt (95% KI: 0,2 bis 3,8), wohingegen Studien mit physikalischen Interventionen durchschnittlich 2,2 Punkte weniger erzielten (95% KI: -3,8 bis -0,6). Wir haben keine relevante beziehungsweise signifikante multivariable lineare Relation zwischen den verschiedenen Quantitäten gefunden.

Conclusio: Studien über die Behandlung des akuten unspezifischen Rückenschmerzes haben sich als eher pragmatisch erwiesen. Pharmakologische Interventionen waren im Durchschnitt etwas pragmatischer als physikalische Interventionen.

Abstract (English)

Background: Acute non-specific low back pain is globally the most common cause for disability and is therefore an enormous financial burden. The question of applicability of a clinical trial (i.e. external validity or how pragmatic a study is) is being increasingly focused recently.

Objective: Aim of this diploma thesis is to assess all clinical trials about the treatment of acute non-specific low back pain in order to inform their applicability.

Methods: To assess applicability of the 47 trials, we used the PRECIS-2 tool. There were two individual assessors, who both evaluated the studies individually. Afterwards, the arithmetic mean of both evaluations was taken for data analysis.

Results: The average score achieved by the studies was 32 3 PRECIS-2 points. (71 6% out of maximum points). Pharmacological studies on average scored 2 points higher (95% CI: 0.2 to 3.8), trials with physical interventions scored 2.2 points less (-3.8 to -0.6). We found no relevant or significant multivariable linear relation between quantities and PRECIS-2 scores.

Conclusion: Trials about the treatment of acute non-specific low back pain turned out to be rather pragmatic. Pharmacological intervention was on average more pragmatic than physical intervention types.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 5 times.