Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Influence of blood products on postoperative organ function in patients undergoing lung transplantation: a retrospective study
Weitere Titel
Einfluss der Transfusion von Blutprodukten auf die postoperative Organfunktion lungentransplantierter PatientInnen: eine explorative retrospektive Studie
Verfasser / VerfasserinSalimzhanova, Daria
GutachterBaron, David
Erschienen2019
Umfang104 Seiten
HochschulschriftMedizinische Universität Wien, Diplomarb., 2019
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Arbeit an der Bibliothek noch nicht eingelangt - Daten nicht geprüft
Datum der AbgabeMärz 2019
SpracheEnglisch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Lungentransplantation / Bluttransfusion / Horowitz-Index / Pulmonalarterieller Druck
Schlagwörter (EN)Lung transplantation / Horowitz Index / Pulmonary arterial pressure / Blood transfusion
URNurn:nbn:at:at-ubmuw:1-19793 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist frei verfügbar
Dateien
Influence of blood products on postoperative organ function in patients undergoing lung transplantation: a retrospective study [3.07 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Hintergrund: Die Transfusion von Blutprodukten ist mit verschiedenen Nebenwirkungen assoziiert, inklusive die lungenspezifischen Nebenwirkungen wie TRALI, TACO, ARDS, sowie anaphylaktischen oder allergischen Reaktionen. Studien in diesem Bereich befassen sich mit i) dem Finden optimaler Transfusionstrigger und optimaler Transfusionsstrategien für verschiedene klinische Settings, ii) der Suche nach Korrelationen zwischen Transfusionen und bestimmten Nebenwirkungen und iii) der Erforschung von Mechanismen bestimmter Nebenwirkungen. Die wenigen Studien, welche lungenspezifische Nebenwirkungen erforschen (insbesondere bei lungentransplantierten Patienten), zeigen inhomogene Ergebnisse und weisen unterschiedliches Design auf, wodurch der Vergleich der Ergebnissen erschwert wird. Daher sind die weitere Untersuchungen des Einflusses der Bluttransfusion auf die pulmonale Funktion bei lungentransplantierten Patienten erforderlich.

Methoden: Der Zusammenhang zwischen Gasaustausch (Horowitz-Index; HI) bzw. pulmo-nalarteriellem Druck (PAP) und der Menge transfundierter Blutprodukte bei lungentransplantierten Patienten wurde untersucht. 263 erwachsene Patienten, die im Allgemeinen Krankenhaus der Medizinischen Universität Wien eine bilaterale Lungentransplantation erhielten, wurden in die Studie eingeschlossen. U-Tests wurden durchgeführt, um festzustellen, ob unterschiedliche Mengen bestimmter Blutprodukte einen Einfluss auf den HI und PAP hatten. Eine Korrelationsanalyse wurde verwendet, um den Zusammenhang zwischen Bluttransfusion und HI bzw. PAP zu verschiedenen Zeitpunkten zu bewerten. Schrittweise Regressionen mit HI und PAP als abhängigen Variablen wurden durchgeführt, um Parameter zu finden, welche HI und PAP beeinflussen.

Ergebnisse: Wir konnten statistisch signifikante Unterschiede in HI bzw. PAP unter die Patientengruppen nachweisen, welche unterschiedliche Mengen an Erythrozytenkonzentraten (EKs), FFPs, Thrombozyten sowie der Gesamtmenge an Blutprodukten erhielten. Die Korrelationen zwischen HI bzw. PAP und unterschiedlichen Mengen von transfundierten EKs, FFPs, Thrombozyten und der Gesamtmenge an Blutprodukten zusammen waren jedoch sehr gering, selbst wenn sie signifikant waren. Die schrittweise Regressionsanalyse generierte keine Variablen, welche die Dispersion von HI bzw. PAP erklären könnten.

Schlussfolgerungen: Es gibt statistisch signifikante Unterschiede bei HI und PAP in Abhängigkeit von der Menge der transfundierten Blutprodukte. Es scheint jedoch keine Korrelation zwischen transfundierten Blutprodukten und HI bzw. PAP zu bestehen in unserem Patientenkollektiv zu geben.

Zusammenfassung (Englisch)

Background: Transfusion of blood products is associated with different adverse effects, including lung-related ones such as TRALI, TACO, ARDS, anaphylactic or allergic reactions. An avalanche of studies in this area deals with i) finding optimal transfusion triggers and optimal transfusion strategies for different clinical settings ii) searching for correlations between transfusion and particular adverse effects, and iii) investigating the mechanisms of particular side effects. The few studies investigating lung-specific outcomes especially among lung-transplanted patients show inhomogeneous results and have different design, which makes their comparison difficult. As this patient population has several distinctive aspects (e.g. immune suppression after the transplantation, special features of transplanted lungs) further investigation of the role of the blood transfusion among lung-transplanted patients is required.

Methods: In this study, we assessed the association between Horowitz Index (HI) and pulmonary arterial pressure (PAP) with the amount of transfused blood products in lung-transplanted patients. 263 adult patients, who underwent bilateral lung transplantation at the General Hospital of the Medical University of Vienna, were included into the study. U-tests were conducted to study whether HI and PAP differed among patients who received different quantities of particular blood products. Correlation analysis was used to assess the association between blood transfusion with HI and PAP at different time points. Stepwise regressions with HI and PAP as dependent variables were performed to find parameters influencing HI and PAP.

Results: We detected statistically significant differences in HI and PAP in groups of patients, who received different amounts of red blood cells (RBCs), FFP, platelets and blood products in general. However, the correlations between HI or PAP and different amounts of transfused RBCs, FFP, platelets and all blood products were very low. Stepwise regression analysis did not reveal variables that could explain the dispersion of HI and PAP.

Conclusions: There are statistically significant differences in HI and PAP depending on the amount of transfused blood products, but there seems to be no correlation between transfused blood products and HI or PAP. In summary, there might be variables associated with the amount of transfused blood and with HI or PAP, but these variables were not among ones analyzed in this study.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 4 mal heruntergeladen.